Kategorien
Internet

Welches ist der beste Messenger? – Die historische Entwicklung der Messenger Apps

Die Entwicklungen im Internet laufen zum Teil mit einer solch hohen Geschwindigkeit ab, dass sich Veränderungen kaum messbar machen lassen. Insbesondere der Bereich von Nachrichtensystemen hat sich in den letzten 20 Jahren mehrmals verändert. Begonnen hat der Trend vor mehr als 20 Jahren.

Die jüngere Generation wird sich an den ersten Trend der Internet-Kommunikation wohl kaum erinnern können. Wer kommuniziert heute noch über E-Mail und schreibt seinen Freunden eine Mail? In den 90-er Jahren des letzten Jahrhunderts war diese Form der Kommunikation aber auch in der jungen Generation weit verbreitet. Mit einer solchen Spannweite an Entwicklungen in einer sehr kurzen Zeitspanne hat wohl auch diese Generation nicht rechnen können.

Binnen weniger Jahre ist das E-Mail zwar noch nicht verschwunden, es wurde aber weitgehend in der täglichen Kommunikation durch täglich anzuwendende Apps ersetzt. Insbesondere mit der Markteinführung des iPhone hat man ein neuartiges Tool geschaffen, mit dem heute ein jeder kommuniziert. Das Smartphone hat diesen Trend auf breiter Basis bestärkt.

Chat und soziales Networking im Internet – Web und mobile Applikationen im Test

Die Einführung des App Stores und der Möglichkeit, Apps daraus auf das Telefon zu laden, war ein Booster für Messenger-Apps wie man sie heute kennt. Noch bevor die ersten Messenger-Apps auf den Markt kamen, gab es Skype. Ein Tool was prinzipiell für die Telefonie unter P2P-Ebenen vermarktet wurde. Immer mehr Menschen nutzten aber auch die Messenger-Funktion von Skype. Sie gestaltet sich aber doch als etwas schwerfällig.

Der richtige Durchbruch kam erst mit Facebook, als das Unternehmen seine Messenger-App der breiten Masse vorstellte. Diese Entwicklung hielt sich über mehrere Jahre. Facebook hatte jedoch einen Startvorteil. Es war bereits als soziales Netzwerk bei Milliarden Menschen bekannt geworden und es wurde von China bis nach Latein-Amerika quer über den Globus benutzt. Die Einführung der Messenger App hat diese Entwicklung natürlich beschleunigen können.

Interessanter Nebeneffekt dieses Tools ist insbesondere darin zu sehen, dass es binnen nur zwei oder drei Jahren ein Unternehmen namens WhatsApp schaffen konnte und bis zu einer Milliarde Menschen mit seiner App erreichte. Bis heute ist es die am schnellsten wachsenden Messenger-App, die je auf dem Markt eingeführt wurde. WhatsApp wurde später auch von Facebook übernommen. Mark Zuckerberg erkannte das große Potenzial der App und kaufte das Unternehmen für knapp 20 Milliarden Dollar.

Wie wählen Sie den Marktführer unter den Messenger-Apps?

Wir haben also eine Reihe von Messenger-Apps die auf dem Markt zum Vergleich stehen. Für viele Leser und Leserinnen wird wohl auch WhatsApp zu den beliebtesten Apps zählen. Kein Wunder, denn nicht umsonst erhält ein Unternehmen die Unterstützung von weltweit etwa 1 Milliarde Nutzer.

Seit WhatsApp die Märkte regiert, ist die Zeit aber nicht stillgestanden. Eine Reihe anderer Messenger Apps wurde auf dem Markt vorgestellt. Zu den bekanntesten Apps zählen Telegram, Viber oder Beep. Sie werden sich nun zu Recht die Frage stellen: Welches ist der beste Messenger? Immerhin gibt es ein breites Angebot an Apps, die der Markt zudem auch noch kostenlos anbietet. Wichtig für die Auswahl sind wohl auch Kriterien.

Diese Kriterien sind auf Basis subjektiver wie auch objektiver Elemente zu begutachten. Zu den wichtigsten Kriterien zählt bei den meisten Nutzern vermutlich die Nutzbarkeit. Es sind Fragen nach der einfachen Nutzung zu stellen. Wenn die Benutzeroberfläche leicht verständlich ist, dann wird es auch von sehr vielen Nutzern gewollt. Findet man sich auf der Benutzeroberfläche nicht zurecht, dann wird die App wohl scheitern.

WhatsApp sagt man nach, dass sie die Schwächen der Vorgängermodelle gelöscht haben.  Die App war einfach zu bedienen und konzentrierte sich auf das Wesentliche.

Artikelbild: monkeybusinessimages / Bigstock.com

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Gefahren beim Gebrauchtwagenkauf im Netz