Kategorien
Sport und Hobbys

Den richtigen Fussballschuh finden – was gilt es zu beachten?

Die Gruppenauslosung der Fußball-WM 2022 liegt bereits hinter uns. Erstmals findet das wichtigste Turnier im Weltfußball zwar im Winter statt, doch auch diesmal wieder werden sich etliche junge Menschen so begeistern lassen, dass sie den Sport selbst einmal ausprobieren möchten.

Oder wer selbst aktiv ist, dem fällt auf, dass es mal wieder neue Fußballschuhe sein dürften. Dann stellt sich natürlich die Frage: Worauf muss man beim Kauf von Fußballschuhen überhaupt achten? Welche Merkmale sind in welcher Ausprägung für welchen Zweck wichtig? Antworten auf alle relevanten Fragen rund um den Kauf von neuen Fußballschuhen finden sich hier in diesem Text.

Fußballschuhe für die Halle oder für Draußen?

Zunächst einmal gibt es die grundsätzliche Unterscheidung zwischen Fußballschuhen für die Halle und für Draußen. Gerade Jugendmannschaften trainieren im Winter oft in der Halle, wie Fußball auch in dieser Form häufig im Schulsport betrieben wird. Dafür benötigt man natürlich Schuhe ohne Stollen oder Nocken, Hallenschuhe eben, die aber trotzdem für Fußball geeignet sein sollen.

Keine Basketball-Stiefel oder eher dünne Schuhe fürs Laufen wählt man in diesem Fall, sondern Fußballschuhe mit einer flachen Sohle. Diese kann man übrigens auch draußen nutzen. Dann nämlich, wenn man abseits von regulären Vereinsplätzen auf Tartan oder Asphalt spielt. Den klassischen Straßenfußball gibt es heutzutage wohl nur noch selten, aber vielfach spielen junge Leute auf Schulhöfen oder ähnlichen Asphaltplätzen.

Anders sieht es aus, wenn man auf Asche, Rasen oder Kunstrasen kicken möchte. Dann benötigt man zwingend Fußballschuhe mit Stollen oder Nocken für einen besseren Halt und auch für ein besseres Ballgefühl. Dabei wählt man für Asche oder Kunstrasen normalerweise Multinocken-Schuhe, die das Laufen auf dem härteren Boden im Vergleich zum Rasen besser abfedern.

Auf Rasen hingegen sollten es die sogenannten „Soft-Ground“-Stollen oder „Firm-Ground-Stollen“ in unterschiedlicher Länge sein, die besonders viel Halt bei den vielen raschen Wendungen und Spurts auf dem weicheren Untergrund geben, welche im Fußball nötig sind.

Weitere Kritierien

Passform

Dieser Aspekt gilt natürlich beim Kauf jeglicher Art von Schuhen: Die Passform muss zu den eigenen Füßen passen. Im Falle von Fußballschuhen gilt es allerdings, darauf noch einmal besonders Augenmerk zu legen. Anders als Schuhe, mit denen man durch die Stadt flaniert, muss hier auch das entsprechende Feingefühl im Umgang mit dem Ball ermöglicht werden. Daher ist es unverzichtbar, sich bei der Auswahl in dieser Hinsicht besonders viel Zeit zu lassen. Nicht nur die verschiedenen Hersteller, auch die einzelnen Modelle unterscheiden sich teilweise sehr stark in ihrer Passform.

Material

Letzter wichtiger Punkt ist das Material, aus dem die neu zu kaufenden Fußballschuhe beschaffen sein sollen. In der Regel gibt es hier zwei Alternativen zur Auswahl:

  • Leder
  • Kunstleder

Kunstleder bietet zwei große Vorteile: Es ist leichter und weist Wasser gut ab, statt dieses aufzusagen, wie es bei Leder geschieht. Dafür kann Kunstleder mit einer längeren Haltbarkeit glänzen sowie damit, dass es im Fall der Fälle besseren Schutz gegen Verletzungen bietet. So mancher ist zudem der Auffassung, dass Fußballschuhe aus Kunstleder eleganter und hochwertiger wirken.

Fazit zu den wichtigsten Kriterien beim Kauf von Fußballschuhen

Da Fußballschuhe auch bei höherer Beanspruchung lange halten sollen, gilt es vor allem, auf die Qualität von Material und Verarbeitung zu achten. Alle weiteren Faktoren sollte man wie oben beschrieben individuell auswählen. Je nach persönlichen Vorlieben ergeben sich da jeweils andere Kombinationen aus Stollen, Nocken oder dem verwendeten Material. Welches Design hingegen man wählt, bleibt einzig und allein dem eigenen Geschmack überlassen.

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Greenskate – Skater auf dem Longboard