Kategorien
Gesundheit Haushalt Wieso? Weshalb? Warum?

Warum lassen sich Blutflecken besser mit kaltem Wasser ausspülen?

Gerade im Alltag kommt es oft dazu, dass man sich an einem spitzen Gegenstand verletzt. In der Regel blutet die Wunde dann auch stark und man muss etwas finden, das geeignet ist, um die Blutung zu stillen. Ist die Wunde groß und hat man unter Umständen auch Schmerzen schafft man es meist nicht darauf zu achten, seine Kleidung nicht über die Wunde streichen zu lassen. Dann entstehen Blutflecken, die sehr gefährlich aussehen können. Beim nächsten Waschen der Kleidungsstücke möchte man auch die Flecken des Bluts mit herausbekommen. Wichtig ist, dass man darauf achtet, dass man Blutflecken viel leichter mit kaltem Wasser entfernen kann. Das Blut besteht unter anderem aus verschiedenen Eiweißen. Diese Substanzen gerinnen bei hohen Temperaturen sehr leicht. Wenn man nun zum Entfernen auch noch warmes oder gar heißes Wasser zur Hilfe nimmt, würde es dazu kommen, dass der Vorgang der Gerinnung noch beschleunigt wird. Deshalb ist zu empfehlen, dass das Wasser, welches man zur Reinigung verwendet, eine möglichst geringe Temperatur hat. Sonst wird die Entfernung des Flecks nur noch schwieriger.

Ganz wichtig bei der Entfernung eines Flecks aus Blut ist, dass man möglichst schnell handelt. Nur so hat man die Chance den noch frischen Fleck fast vollständig aus dem Kleidungsstück zu entfernen. Wenn man schnell war und den größten Teil des Flecks schon entfernt, kann man die Kleidung zusätzlich noch in die Waschmaschine tun. Hier wählt man dann die geringste Temperatur beim Waschgang. Manchmal ist es auch möglich, dass mehrere Waschvorgänge notwendig sind. Nur so hat man die Chance den Fleck vollständig zu lösen. Es gibt im Handel auch spezielle Fleckentferner, die nur für Blutflecken bestimmt sind.

Artikelbild: © Ciolanescu / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Die Kräfte von Yoga