Kategorien
Gesellschaft

Möglichkeiten, mit Musik Geld zu verdienen

Wer die großen Musiker im Fernsehen sieht, träumt wahrscheinlich davon, selbst einmal auf der Bühne zu stehen und vor Tausenden Fans zu singen. Dass man dabei gut verdient, davon sind die meisten Menschen überzeugt. Doch das Leben des Musikers ist nicht ganz so einfach. Den großen Durchbruch schaffen nur Wenige, viele von ihnen kommen gerade so über die Runden. Nachfolgend gibt es einige Tipps, wie Musiker mit ihren Melodien Geld verdienen können.

Zwischen Luxus und Selbstverwirklichung

Als Musiker möchte man sich eigentlich auf das Wesentliche konzentrieren, sprich die Musik. Einfach nur Songs schreiben, aufnehmen und singen – so sieht das ideale Leben des Musikers aus. In Realität haben nur wenige Menschen den Luxus, sich um nichts kümmern zu müssen. Viele Musiker werden nicht von Plattenlabels unterstützt, müssen sich also selbst vermarkten und nebenbei natürlich Musik produzieren. Diese nebensächlichen Aufgaben dürfen dabei die Qualität der eigenen Musik nicht negativ beeinflussen, schließlich würde der Erfolg darunter leiden.

Selbst ist der Musiker

Das digitale Zeitalter hat Musikern die Selbstvermarktung um ein Vielfaches erleichtert. Dank dem Internet kann jeder, mit viel Talent und etwas Glück, berühmt werden – auch ohne einen Plattendeal. Plattformen wie Bandcamp oder Spotify ermöglichen es Musikern, ihre Musik völlig kostenlos oder für einen selbst festgelegten Preis als Download anzubieten. Auf diesen Seiten können potenzielle Käufer meist die zu kaufenden Titel probehören und dann entscheiden, ob sich der Kauf lohnt. Dieses Modell funktioniert in den meisten Fällen sehr gut, die Anbieter dieser Seiten verlangen relativ geringe Gebühren für den Service und für den Musiker bleibt relativ viel übrig. In vielen Fällen sind die Verkäufe alleine durch diese Portale nicht ausreichend. Deshalb gibt es im Anschluss noch einige Tipps, wie man sonst noch Geld verdienen kann:

  1. Touren: Für echte Musik-Fans ist nichts aufregender, als eine Band live zu sehen. Diese Auftritte sind für die Bands gleichzeitig gute Werbung, denn nichts ist besser als das Mund-zu-Mund-Marketing. Wer exzellente Shows abliefert, wird für andere Veranstaltungen gebucht und erwirtschaftet so hohe Einnahmen.
  2. Songwriting: Wer seine Songs ohnehin schon selbst schreibt, kann sie auch gleich für andere Bands oder Künstler schreiben. Auch Kooperationen mit anderen Bands kommen infrage.
  3. Unterricht: Jeder fängt Mal klein an, warum also nicht Gleichgesinnte Instrumentalisten beibringen, was man selbst schon gelernt hat? So gewinnt man nicht nur einen weiteren Fan, sondern verdient auch Geld dabei.

Quelle: Musiker-Board – Tipps und Tricks für Musiker

Artikelbild: © javi_indy / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Endlich Urlaub: So packen Sie Ihren Koffer platzsparend und effektiv