Kategorien
Gesellschaft

Hochzeitsplanung – mit Tipps und Anregungen den perfekten Hochzeitstag planen

Für jedes verliebte Paar ist der Hochzeitstag mitunter der wichtigste und schönste Tag in ihrem Leben. Damit der nicht zu Desaster wird und im Chaos endet soll man bestimmte Schritte und Anschaffungen im Voraus planen, manche sogar schon ein Jahr bevor man sich das Ja-Wort gibt. Nur auf diese Weise schaffen Sie es alles perfekt unter einem Hut zu bekommen, damit der Tag lange in Ihrer Erinnerung bleibt.

Kostenfrage, Checkliste und detaillierte Zeitplanung

Wenn Sie bereits den Heiratsantrag gemacht haben und eine Hochzeit planen, dann steht es nichts mehr im Wege, mit der Planung Ihres großen Tages zu beginnen. Der Fahrplan für den Tag X: 1. Zwölf bis sechs Monate vor der Hochzeit – den genauen Hochzeitstermin festlegen. Überlegen Sie es sich gründlich, ob da vielleicht Feiertage anfallen und über die Urlaubstage von Ihnen und Ihren Gästen. Stellen Sie unbedingt eine Gästeliste zusammen. Das wird hilfreich sein bei der Aufstellung Ihres Hochzeitsbudgets. Wollen Sie eine standesamtliche-, kirchliche Trauung oder beides? Das sollen Sie in dieser Zeit schon geklärt haben. Suche nach geeigneten Räumlichkeiten muss auch zeitig stattfinden. Mit der vorhandenen Gästeliste wird es leichter, einen Kostenplan zu erstellen. Je nach Hochzeit müssen Sie zwischen 40-100 € pro Gast für Speisen und Getränke rechnen. Zu den Kosten kommen noch die Kleider (Brautkleid, Anzug), Kirche, Dekoration, Musik, Hochzeitssaalbenutzung und natürlich die Trauringe.

  1. Zwischen sechs und vier Monaten vor der Hochzeit sollen Sie schon einen Termin beim Standesamt reservieren. Nötige Gespräche bezüglich Dekorationswünschen und Musik mit dem Pfarrer (wenn kirchlich) besprechen. haben Sie vor, nicht in einem Lokal zu feiern, schauen Sie sich nach geeignetem Catering-Service um. Zu diesem Zeitpunkt wird es empfohlen, einen Hochzeitsfotografen für den Tag zu beauftragen, die sind oft für Monate vorher verbucht. Hochzeitsmusik und –Auto müssen klar gemacht werden. Organisieren Sie einen Hochzeitstisch mit Ihren Geschenkwünschen. Die Einladungs- Hochzeits- und Tischkarten sollen an eine Druckerei in Auftrag gegeben werden.
  2. Vier bis drei Monate: die Gästeliste ist endgültig fertig, die Einladungen sollen verschickt werden. Die Ringe aussuchen und um die Gravur kümmern.
  3. Zwei bis ein Monat vor der Hochzeit: Zu- und Absagen notieren, wer kommt tatsächlich? Hotelangebote für die Gäste prüfen und buchen. Die Hochzeitstorte wird bestellt.
  4. Zwei Wochen: Termin für die Braut beim Frisör machen, Standesamtdokumente sammeln, Reisevorbereitungen für die Flitterwochen treffen.
  5. Eine Woche: eventuell vergessene Punkte notieren, für die Hochzeitsreise packen.
  6. Hochzeitstag: genießen Sie den Tag in vollem Zuge, die lange Vorbereitung hat sich gelohnt.

Artikelbild: © MNStudio / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Danksagung nach Kommunion