Kategorien
Bildung

Ein besseres Image durch konsequent umweltbewusstes Arbeiten im Büro

Gerade Unternehmen im Dienstleistungssektor, die viel in direktem Kontakt zum Kunden stehen, müssen sich den technischen Möglichkeiten anpassen und ihr Geschäft teilweise stark erneuern. Ein Grund dafür liegt in dem immer höheren Anspruch der Kunden, da Angebote besser vergleichbar sind und ein umfangreiches Informationsangebot einen Verhandlungsvorteil zunichte macht, der früher für einen Teil des Geschäftserfolges verantwortlich war. Im Mittelpunkt dieser ganzen Sache steht der Umweltschutz, denn wer die Ressourcen schont und trotzdem effektiv arbeitet, dem vertraut man gerne ein Projekt an oder beauftragt ihn.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch im Büro ökologisch sinnvoll arbeiten.

Einfache Schritte befolgen

Mit der reinen Erwähnung von Umweltschutzmaßnahmen, die Sie als Unternehmen fördern, gewinnen Sie heute keine Sympathien mehr. Kunden erwarten, bei dem Besuch in Ihrem Büro schon sichtbare Anzeichen dafür zu sehen, dass Sie technisch mögliche Dinge umsetzen.

  • Kaufen Sie Recycling-Papier, um interne Notizen oder Kommunikation aufzubauen. Sofern möglich, sollten auch Kundenschreiben damit gedruckt werden, auch mit dem Hinweis auf ein umweltbewusstes Arbeiten. Sie senken somit die Kosten spürbar, gerade im Kontakt mit Kunden oder bei Archivierungsarbeiten.
  • Achten Sie beim Kauf neuer Geräte auf das Prüfsiegel, um besonders sparsam und effektiv arbeitende Geräte auszumachen. Zusätzlich sollten Sie den Aufwand der Beschaffung niedrig halten, also etwa nur in bestimmten Intervallen neue Geräte anschaffen und zu diesem Zeitpunkt alte Geräte entsorgen.
  • Gebrauchen Sie zur Regulierung der Luftfeuchtigkeit und Luftzirkulation eine gewisse Anzahl an Pflanzen pro Büro, um zeitgleich auch einen ästhetischen Aspekt zu bedienen und die Arbeit insgesamt zu verbessern.
  • Nutzen Sie Flächen im Büro sinnvoll, zudem sollten Sie auf Multifunktionsgeräte umschalten. Diese vereinen viele früher separat ablaufende Funktionen in einem und werden häufiger genutzt, womit der Energieverbrauch im Leerlauf konstant gesenkt wird. Warum umweltbewusstes Handeln wichtig ist, kann man auf der Seite von SETON nachlesen.

Viele Dinge zusammenfassen

Wie zuvor erwähnt, sollten Funktionen miteinander verbunden und Aufgaben geteilt werden, um den Aufwand und Verbrauch insgesamt zu senken. Hilfreich kann es sein, die Wohnsitze der Mitarbeiter zu analysieren und eine Art Mitfahrgelegenheit zu etablieren, um die Außenflächen besser zu nutzen und den Kraftstoffverbrauch sowie die CO2-Emissionen jedes einzelnen zu senken. Fördern Sie des Weiteren die Anreise mit dem ÖPNV und erstatten einen Großteil der Kosten für das Abo. Zeigen Sie sich fortschrittlich und führen Konferenzen über das Internet durch, sofern nicht die unbedingte Anwesenheit Ihrer Mitarbeiter erforderlich ist.
Artikelbild: © kazoka / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Wie mache ich mein Fahrrad für den Frühling fit?