Was ist Wakeboarden und wo kann ich es lernen?

Was ist Wakeboarden, und wo kann ich es lernen?

Heute beschäftigen wir uns mit der Frage was Wakeboarden eigentlich ist, wie die Sportart entstand und wo ihr die Trendsportart überall erlernen könnt. Das Wakeboarden zählt zu den Extrem- und Funsportarten und erfreute sich besonders in den letzten Jahren einer immer größeren Beliebtheit, die Sportart zählt beständig von Jahr zu Jahr mehr und mehr Anhänger.

Zum Ursprung und der Geschichte

Entstanden ist diese Sportart bereits vor ca. 15 Jahren als sich sämtliche Surfer rund um den Globus mit der Frage beschäftigten wie sie die Zeiten zwischen den Wellen wohl sinnvoll nützen könnten. So kam es das sich die Surfer testweise von einem Motorboot in der entstandenen Kielwelle ziehen ließen…..So viel zur Geburtsstunde des Wakeboardens.

Erste Entwicklungen und Probleme

Schnell stellten die Surfer fest, dass dies eine äußerst attraktive Alternative zum gewöhnlichen Surfen darstellte, dadurch das der Sportler durch ein Kabel mit dem Motorboot verbunden war, konnten hier die spektakulärsten Sprünge aus der Welle gewagt werden.

Ein gelungener Zeitvertreib mit dem nun auch Wellen ärmere Zeiten überbrückt und sinnvoll genutzt werden konnten, als Problem hierbei stellte sich allerdings schnell das Surfbrett selbst dar, viel zu groß und zu sperrig eignete es sich nicht nur nicht zum springen, sondern auch die Tatsache das keine feste Bindung vorhanden war stellte ein riesen Problem dar.

Die Lösung!

Dies war der ausschlaggebende Punkt dafür, dass eine Menge Leute sich nun mit der Frage beschäftigen mussten wie sich das Surfbrett an die neuen Gegebenheiten und die Anforderungen der Kielwelle anpassen lies.

Die Bretter wurden kürzer und breiter, sogenannte Finnen wurden entwickelt um das Brett auf dem Wasser sicher in der Spur zu halten und Bindungen für den sicheren Halt auf dem Brett wurden ebenfalls angebracht. Nach jahrelanger Tüftelei lässt sagen das wir Mittlerer weile nun auch bei der Weiterentwicklung der Wakeboards und dem dazugehörigen Zubehör auf dem neuesten Stand der Technik angelangt sind.

Wasserskianlage oder Motorboot?

Wakeboarden kann man heute nicht mehr nur wie ursprünglich entstanden und gedacht hinter einem Motorboot, sondern auch an den verschiedensten Anlagen in ganz Deutschland. Hier werden Wassersportbegeisterte mittels einer Seilzuganlage in Runden um den See gezogen.

Die Sportart gilt als leicht zu erlernen, einen kleinen Vorteil haben sicher diejenigen, die bereits vorab Erfahrungen auf einem Snowboard oder einem Skateboard sammeln konnten, da diese Sportarten besonders den Sinn für das Gleichgewicht schärfen.

Die Ausrüstung und das Zubehör

Um überhaupt mit einem Wakeboard in See stechen zu können, braucht man jedoch einiges an Zubehör. So sind zum Beispiel Schwimmwesten die in dem Fall ebenso als Prallschutzwesten dienen unerlässlich und ein absolutes „MUSS“.

Desweiteren sind Handschuhe und ein Helm von Vorteil, die Handschuhe schützen vor unangenehmer Blasenbildung an der Hand und der Helm bietet bei einem Sturz Schutz vor schweren Kopfverletzungen. Am wichtigsten ist natürlich das Board selbst, hier ist drauf zu achten, dass man die für sich richtige Größe des Boardes und der dazugehörigen Bindung wählt, welche sich nach dem Körpergewicht richten.

Tipp:

Da Wakeboards und das dazugehörige Zubehör in der Anschaffung leider nicht ganz preisgünstig sind, bieten die Wassersportanlangen unter anderem die Möglichkeit die Ausrüstung gleich mit zu mieten, das hat zum Vorteil das man die Sportart erst einmal ausprobieren kann ohne das man gleich eine Menge Geld investieren muss. Hinterher kann man sich dann immer noch ausführlich Gedanken dazu machen und sich gegebenfalls sein eigenes Brett anschaffen.

Anlagen und Adressen
Wir haben euch hier eine kleine Liste von den verschiedene Wassersportanlagen in Deutschland zusammen gestellt an denen ihr eurem Hobby nachkommen oder aber die Sportart erlernen könnt:

Wassersportanlagen für eure Zwecke findet ihr unter anderem in:

Artikelbild: © Dusit / Shutterstock

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Sport und Hobbys veröffentlicht.
2 Kommentare zu Was ist Wakeboarden und wo kann ich es lernen?
    • frank norta
    • das würde ich gern mal ausprobieren, klingt sehr sehr interessant und spannend, gebe euch Bescheid wenn ich es zeitlich geschafft habe.

    • Bernd
    • Toller Beitrag! Aschheim ist wirklich zu empfehlen, aber auch Kiefersfelden, St. Leon-Rot, Mannheim oder Niederweimar sind tolle Seen mit netten Leuten und allem drumherum.

Schreibe uns einen Kommentar

Required