Der Alexanderplatz in Berlin

Als deutsche Hauptstadt hat Berlin logischerweise jede Menge an Sehenswürdigkeiten zu bieten.  Wenn man die deutschen Bürger oder auch Touristen spontan nach einem bekannten Ort in der Weltmetropole fragt, bekommt man in vielen Fällen den Alexanderplatz als Antwort. Der Platz, der inmitten des Stadtzentrums liegt, wird von den Einwohnern der Stadt auch oftmals mit dem Kosenamen Alex betitelt. In ganz Deutschland gibt es kaum eine andere Sehenswürdigkeit, die bei den Urlaubern einen solch hohen Stellenwert und Bekanntheitsgrad besitzt, wie der Alexanderplatz in Berlin.

Historischer Platz

Zudem kann dieser besondere Platz auch auf eine besondere Historie zurückblicken. Schon seit über 300 Jahren ist der Alexanderplatz unter seinem heutigen Namen bekannt. Damals fand eine Umbenennung des Hauptplatzes statt, nachdem der russische Zar Alexander I. im Jahre 1805 der deutschen Stadt einen Besuch abstattete. Die nächsten Jahre wurde der Alexanderplatz dann hauptsächlich genutzt, um dort diverse militärische Paraden abzuhalten.

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts war der Alexanderplatz aber auch immer wieder Schauplatz teils schwerer Straßenschlachten. Während es unter anderem bei der Märzrevolution 1848 zu heftigen Kämpfen kam, erfolgte im Rahmen des zweiten Weltkrieges dann sogar die vollständige Zerstörung  der Sehenswürdigkeit. Vor der totalen Demolierung des Platzes wäre dieser für die heutigen Bewohner Berlins wohl nicht zu erkennen gewesen. Erst nach dem vollständigen Wiederaufbau in den späten 1960er und Anfang 1970er Jahre erstrahlte der Alexanderplatz in jener Form, wie er heute vorzufinden ist.

Events und Veranstaltungen am Alexanderplatz

Auch in der Neuzeit wurde der Alexanderplatz oftmals von den deutschen Staatsmännern dazu genutzt, um wichtige Großveranstaltungen zu eröffnen oder zu beenden. Zu diesen Events zählen unter anderem die X. Weltjugendfestspiele 1973 oder die 25-Jahr-Feier der ehemaligen DDR im darauffolgenden Jahr.

Seit mittlerweile sieben Jahren befindet sich der Alexanderplatz in Berlin in einer neuerlichen Phase der Umgestaltung. Unter anderem erstrahlen das Hotel, das Berolinahaus sowie das Warenhaus nach einer Überarbeitung im neuen Glanz. Wenige Meter von diesem berühmten Platz entfernt wurde das sogenannte Alexa erbaut, eines der größten Einkaufszentren Deutschlands.

Artikelbild: Aleksandar Todorovic / Bigstock.com

 

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Urlaub veröffentlicht.