Kategorien
Essen und Trinken

Was essen wir heute? Tipps für eine bessere Essensplanung

„Was gibt es heute zu essen?“ Viele Familien stellen sich diese Frage jeden Tag mehrfach. Erfahrungsgemäß ist es schwierig, im Alltag stets gesund und ausgewogen zu kochen. Oft bleibt wenig Zeit und es muss schnell gehen.

Sitzen dann noch kleine Mäkler mit am Tisch, fällt es schwer, Abwechslung in den Speiseplan zu bringen. Letztlich landet dann doch immer wieder dasselbe auf dem Teller: Fischstäbchen mit Pommes, Hackbällchen mit Reis, Spaghetti Bolognese. Aus Angst vor den Folgen einer  zu einseitigen Ernährung greifen viele Deutsche dann zu häufig zu Nahrungsergänzungsmitteln.

Doch das muss nicht sein! Mit den Tipps aus diesem Artikel können Sie Ihre Mahlzeiten besser planen, Abwechslung in Ihre Ernährung bringen und mehr auf regionale und ausgewogene Zutaten achten. Die Frage „Was essen wir heute nur?“ müssen Sie sich dann gar nicht mehr stellen.

1. Tipp: Eine Kochbox abonnieren

Wollen Sie neue Speisen kennenlernen und sich abwechslungsreicher ernähren, aber es fehlt Ihnen an Kreativität und Ideen? Sie haben wenig Lust, Rezeptbücher zu wälzen, Rezepte auszusuchen und dann exotische Zutaten im Supermarkt zu kaufen, die Sie nach dem Kochen wahrscheinlich nie wieder benötigen? Dann könnte ein Kochbox-Abo für Sie perfekt sein.

Das Prinzip ist einfach: Sie suchen sich einmal wöchentlich aus einer Vorauswahl an Rezepten mindestens zwei Gerichte aus, die Sie gerne kochen möchten. Dann bekommen Sie alle Zutaten sowie die Kochanleitung nach Hause geliefert. Das Lieferdatum können Sie aus verschiedenen Tagen selbst wählen.

Der Vorteil: Sie lernen jede Woche neue spannende Mahlzeiten kennen und sparen sich das ständige Einkaufen. Sie bekommen die benötigten Zutaten in der passenden Menge, sodass keine Gewürze, Soßen, Pasten oder frischen Lebensmittel übrig bleiben, die Sie am Ende wegschmeißen müssen.

Es gibt verschiedene Anbieter für Kochboxen in Deutschland. Auf kochboxen.info finden Sie einen Vergleich der beiden bekanntesten Kochboxen hierzulande – Hello Fresh und Marley Spoon. Letztlich ähneln sich beide Varianten sehr und sind mit vielen Vorteilen für die Ernährung verbunden. Welche Box am besten zu Ihnen passt, finden Sie am besten durch die kostenlose Probebox heraus.

2. Tipp: Wochenplan für die ganze Woche erstellen

Es ist hilfreich, das Essen für die ganze Woche vorzuplanen. Nehmen Sie sich einmal wöchentlich Zeit – zum Beispiel sonntags – und schreiben Sie auf, was Sie jeden Tag mittags und abends essen möchten. Alles, was Sie dafür benötigen, landet direkt auf der Einkaufsliste.

Auf diese Weise werden Sie abwechslungsreicher kochen, denn Sie haben immer einen Plan. So sinkt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass Sie spontan eine Tiefkühlpizza im Ofen warmmachen oder einen Topf Nudeln kochen, weil Sie sonst nichts im Haus haben oder nicht wissen, was Sie servieren sollen.

3. Tipp: Vorkochen à la Meal Prep

Beim Meal Prep geht es darum, das Essen für mehrere Tage vorzukochen. Viele Gerichte lassen sich komplett vorkochen und einfrieren. Dann können Sie die vollwertigen und gesunden Mahlzeiten unter der Woche mittags oder abends auftauen, erwärmen und genießen – auch wenn Sie gerade wenig Zeit haben.

Somit spart Meal Prep Zeit und Geld und ist gleichzeitig einer gesunden Ernährung zuträglich.

Fazit: Am besten alle Tipps verbinden

Am besten ist es sicher, einfach alle drei Tipps miteinander zu verbinden. Nutzen Sie beispielsweise für das Mittagessen am Wochenende und den Montag die Gerichte einer Kochbox und kochen Sie für Dienstag und Mittwoch schon am Sonntag etwas vor.

Planen Sie auch die Mahlzeiten für Donnerstag und Freitag, damit Sie die Zutaten beim wöchentlichen Einkauf direkt mitbesorgen können. Auf diese Weise sparen Sie sich viel Zeit, weil Sie nicht jeden Tag mehrfach überlegen müssen, was auf den Tisch kommt. Außerdem werden Sie sehen, dass die gute Planung Ihnen automatisch dabei hilft, abwechslungsreicher und ausgewogener zu essen.

 

 

 

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Die perfekte Steak Marinade zum Grillen