Kategorien
Witze

Häschenwitze

Geht ein Häschen zu einem Blumenladen und fragt:
„Hattu einen Strauß?“
Sagt der Blumenverkäufer: „Ja“
Sagt das Häschen: „Kannst du mir Käfig zeigen?“
Drei Hasen sitzen im Lokal. Erzählt der eine :“ Meine Frau hat „Das doppelte Lottchen“ gelesen und wir haben Zwillinge bekommen!“ Da sagt der zweite :“ Meine Frau hat „Die drei Muskeltiere“ gelesen und wir haben Drillinge bekommen! Da sagt der dritte :“Oh oh! Ich muss schnell weg!“
„Warum?“, fragen die beiden anderen im Chor.“Meine Frau liest gerade „Alibaba und die 40 Räuber!“
Frizchen fragt seinen Bruder: „Du, sind Möhren gut für die Augen?“
Da sagt sein Bruder: „Klar oder hast du schon mal einen Hasen mit Brille gesehen!?“
Was ist bunt und hüpft durch den Wald.
Lösung: Der Osterhase.
Wo holt der osterhase seine Eier her??
Na, vom Osterhuhn!
Häschen bleibt mit seinem Schlitten im Neuschnee stecken.
Ein anderes Häschen saust mit seinem Rodel rasant vorbei und ruft: „Muttu wachsen!“
Ruft Häschen zurück: „Quatsch! Du bist auch nicht größer!“
Kommt ein Häschen in die Apotheke und fragt: „Had du Möhrchen?“
Sagt der Apoheker: „Nein!“
So geht es drei Tage weiter.
Am vierten Tag kommt das Häschen und fragt: „Had du Möhrchen?“
Sagt der Apotheker: „Had du Rezept?“
Geht ein Häschen zum Metzger und fragt:
„Haddu Eisbein?“
„Ja“ ,antwortete der Metzger.
„Muddu warme Socken anziehen!“
Fragt das Häschenim Gemüseladen den Verkäufer: „Haddu vergammelten Salaaat?“
Sagt der Verkäufer: „Nein. Vergammelten haben wir nicht.“
Am nächsten Tag fragt das Häschen den Verkäufer wieder: „Haddu vergammelten Salaaat?“
Sagt der Apotheker: „Nein. Vergammelten Salat haben wir nicht.“
Sagt der Verkäufer am Abend zu seiner Frau: „Ich muss umbedingt vergammelten Salat für das kleine Kaninchen besorgen!“
Auch den nächsten Tag fragt das Häschen den Verkäufer:“Haddu vergammelten Salaaat?“
Darauf der Verkäufer:
„Ja, heute hab ich dir extra einen vergammelten Salat besorgt!“
Häschen:“Muddu wegschmeißen, griegst du Bauchweh!“
Häschen geht zum Kiosk: „Haddu viereckige Bonbons?“
Verkäufer hat keine und sagt: „Nein Häschen, ich habe keine viereckigen Bonbons“
Kommt das Häschen am nächsten Tag wieder und fragt: „Haddu viereckige Bonbons?“
Der Verkäufer: „Nein Häschen, die hab ich immer noch nicht!“
Am dritten Tag kommt das Häschen wieder: „Haddu viereckige Bombons?“
Diesmal hat sich der Verkäufer gedacht, dass er auch nett sein kann und hat welche bestellt: „Ja Häschen, extra für dich hab ich viereckige Bonbons!“
Häschen: „Muddu rund lutschen!“
Häschen ging zum Porzellan-Händler.
Er fragte: „Hattu Tee-Kässelchen?“
Sagte der Porzellan-Händler: „Ja, habe ich.“
„Kannu aufsagen?“
Häschen bleibt mit seinem neuen Schlitten im Neuschnee stecken.
Ein anderes Häschen rutscht rasant vorbei und ruft:“Muttu wachsen!“
Ruft Häschen zurueck:“Quatsch! Du bist auch nicht grösser…“
Kommt Häschen in ein Teppichgeschäft: „Hattu Läufer?“ Antwortet der Verkäufer: „Ja, die haben wir.“ „Muttu aber aufpassen, daß sie nicht abhauen!“
Das Häschen kommt in ein Lokal, wirft eine Mark in den Spielautomaten und gewinnt jedes Spiel. Es wirft ein weiteres Geldstück ein – wieder alle Spiele gewonnen. Die übrigen Gäste werden aufmerksam und sehen dem Häschen zu. Nachdem es mehrmals die Serie geschafft hat, fragt ein Gast, wie das denn nur möglich sei. Meint das Häschen: „Haddu Hasenpfote, haddu Glück!“
Kommt das Häschen in eine Drogerie und fragt den Drogisten: „Haddu was gegen Schweißfüße?“ – „Ja, dagegen habe ich was“, meint der Drogist und will dem Häschen verschiedene Artikel zeigen. Da meint das Häschen: „Ich auch.“
Häschen fragt die Eierfrau: „Haddu Rühreier?“ – „Nein, nur ganze Eier!“ Da schmeißt das Häschen ein paar auf den Boden. „Haddu doch!“
Ein Hase geht zum Bauern und fragt: „hatt du kalten Kaffee?“
Sagt der Bauer: „Nein, nur warmen“
Am nächsten Tag kommt der Hase wieder und das geht so eine Woche lang.
Dann kommt der Hase wieder und fragt: „Hatt du kalten Kaffee?“
Sagt der Bauer stolz: JA!!!!
Fragt der Hase: „Kann du warm machen?“
Kommt ein Hase zum Bäcker: „Hattu du 100 Brötchen?“
Sagt der Bäcker: „Nein, leider nicht“
Das geht eine Woche so.
Dann kommt der Hase wieder: „Hattu du 100 Brötchen?“
Sagt der Bäcker stolz: „Ja, genau 100!“
Fragt der Hase: „Kann ich ein Brötchen?“
Geht ein Häschen zur Apotheke: „Haddu Möhre?“
Der Apotheker: „Ja! Haddu den ganzen Häschenwitz versaut.“
Geht ein Häschen zum Tierheim und fragt: „Habt ihr Boxer?“
Sagt der Tierpfleger: „Ja, haben wir.“
Fragt das Häschen: „Kann du mir den Box-Sack zeigen?“
Geht ein Häschen zur Theke eines Restaurants und fragt:
„Hattu Teekesselchen?“
Sagt der Mann an der Theke: Ja.
Fragt das Häschen: „Kannst du aufsagen?“
Häschen fragt einen Autofahrer: „Haddu Bremse im Auto?“ – „Ja, natürlich“, antwortet der Mann. „Igittegitt, die sticht doch!“
Häschen geht zum Kaufmann: „Haddu Rotkohl?“ Der Kaufmann bedauert: „Nein, nur Weißkohl.“ – „Muddu rot anstreichen, dann haddu Rotkohl.“
Häschen sitzt im Bus hinter einer aufgetakelten Frau mit einem Fuchsfell samt Klauen und Kopf und staunt: „Biddu der Fuchs, der die Gans gestohlen hat?“
Häschen fragt in der Konditorei: „Haddu Schnecken?“ – „Aber gewiß doch“, sagt der Verkäufer. „Muddu Gift streuen!“
Das Häschen geht in die Apotheke und fragt den Apotheker hinter vorgehaltener Pfote: „Haddu Haschisch?“ – „Nein, natürlich habe ich kein Haschisch“, meint der Apotheker entrüstet. Am nächsten Tag fragt das Häschen wieder in der Apotheke nach: „Haddu Haschisch?“ – „Nein, ich sagte dir doch daß ich keines habe“, sagt der Apotheker. Bei sich denkt er: „Vielleicht braucht das Häschen das Haschisch ganz nötig. Ich will doch einmal eine kleine Menge davon besorgen!“ Als das Häschen am dritten Tag wieder kommt, nimmt der Apotheker es beiseite und raunt ihm zu: „Heute habe ich Haschisch!“ Rennt das Häschen auf die Straße und ruft empört: „Polizei, Polizei!“
Geht Häschen zum Baum und fragt: „Haddu Krone?“
Darauf der Baum: „Natürlich“
„Oh, Entschuldiung, Euer Ehren.“
Das Häschen kommt in die Bäckerei und fragt: „Haddu Bienenstich?“ – „Ja“, sagt der Bäcker, „ich habe heute ganz frischen Bienenstich!“ Bedauert ihn das Häschen: „Armer Mann, muddu Salbe draufmachen!“
Häschen begegnet einem blonden Mann. „Kenndu Häschenwitze?“ – „Nein“, brummt der Mann. „Dann muddu Ostfriese sein!“
Häschen trifft Michael Ballack.
Häschen: „wat maddu?“
Ballack: „ich bin Fussballer. Meistens schieße ich einen Pass!“
Häschen: „Kanndu mir einen schießen? ich will morgen verreisen!“
Fragt Häschen die Großmutter:“Haddu Glühbirne?“
-„Ja“-
„Muddu zu Docktor, haddu Fieber!“
Häschen hat sich am Waldrand hinter einer Einfamilienvilla einquartiert. Morgens geht der Hausherr zu seinem Auto. „Haddu Platz?“ fragt das Häschen. – „Na, meinetwegen darfst du heute mitfahren“, brummt der Mann. „aber das ist eine Ausnahme.“ Am nächsten Morgen aber kommt das Häschen wieder: „Haddu…?“ – „Nein!“ ruft der Mann, knallt die Autotür zu und fährt los. „Haddu Badewasser laufen lassen!“ murmelt das Häschen ihm nach.
Häschen geht in den Laden. „Haddu Möhrensaft mit Zucker?“ – „Nein, aber wir haben Möhrensaft.“ Häschen schüttelt den Kopf und fragt am nächsten Tag wieder: „Haddu Möhrensaft mit Zucker?“ – „Nein.“ Am dritten Tag hat es die Ladenbesitzerin leid. Sie öffnet eine Flasche mit Möhrensaft und schüttet drei Teelöffel Zucker hinein. Das Häschen kommt auch prompt. „Haddu Möhrensaft mit Zucker?“ – „Ja, soeben frisch zubereitet.“ – „Igittegitt!“
Häschen hat sich einen Wintervorrat an Möhrchen zugelegt, aber nicht bezahlt. Da kommt der Gerichtsvollzieher. „Haddu Vollmacht?“ fragt ihn das Häschen. „Ja“, antwortet er. „Muddu Unterhose wechseln!“ rät ihm das Häschen und macht die Tür vor seiner Nase zu.
Kommt ein Häschen in die Bäckerei und fragt:
„Haddu Mörchen ?“
„Nein Häschen, wir haben keine Moerchen.“
Am nächsten Tag wieder
„Haddu Mörchen ?“
„Nein, wir haben keine Mörchen und wenn Du nochmal fragen kommst, dann schlag ich Dir die Zähne aus.“
Am nächsten Tag wieder „Haddu Mörchen ?“
Der Bäcker in voller Wut schlägt dem Häschen die Zähne aus.
Dieses verschwindet auch, und kommt am nächsten Tag wieder und fragt:
„Haddu Mörchensaft ?“
Häschen fragt den Metzger am Telefon: „Haddu Schweinshaxen?“ – „Ja.“ – „Haddu eine Rinderbrust?“ – „Ja.“ – „Haddu einen Kalbskopf?“ – „Ja.“ – „Muddu aber scheußlich aussehen!“
Häschen:haddu kalten Kaffee? Verkäufer: nein Häschen nächsten Tag:haddu kalten Kaffee? Verkäufer: ja Häschen:musst du kalten Kaffee warm machen.
Kommt Häschen in den Brillenladen und fragt den Verkäufer:
„Brauchst du Brille?“ Sagt der Verkäufer: „Nein, ich verkaufe Brillen“.
So geht das 14 Tage lang und am 15 Tag schreit der Verkäufer:
„Hau endlich ab! Ich kann dich nicht mehr sehn!“
Sagt Häschen: „Siehst du, brauchst du doch Brille…“
Kommt Häschen in die Apotheke und fragt den Verkäufer:
„Haddu Fliegenpilze?“ Sagt der Verkäufer: „Nein, natürlich nicht“.
So geht das 14 Tage lang und am 15 Tag sagt der Verkäufer stolz:
„Ja, extra für dich besorgt“.
Sagt Häschen entsetzt: „Muddu wegwerfen! Sind doch giftig!“
Das Häschen und sein Hasenmädchen sind in eine Treibjagd geraten. Noch dazu ist ihnen ein Fuchs auf den Fersen. Geschwind verkriechen sie sich in ihren Bau und kuscheln sich in die hinterste Ecke. „Unnu?“ fragt das Hasenmädchen. „Nu bleiben wir solange hier, bis wir in der Überzahl sind.“
Häschen kommt mit seinem Fahrrad an die Tankstelle
Haeschen: „Bitte volltanken !“
Tankwart: „Du hascht wohl a Schräubli locker.“
Häschen: „Kandu au gleich festmachen !“
Begegnet das Häschen einer Schildkröte. Meint es mitfühlend: „Haddu Panzer, muddu zur Bundeswehr?“
In einer Zoohandlung fragt das Häschen den Verkäufer: „Haddu Hunde?“ – „Natürlich habe ich Hunde“, gibt der Verkäufer zur Antwort. „Haddu auch Hunde zum Sehen?“ – „Hunde zum Sehen?“ fragt der Verkäufer verwundert, „natürlich sehen unsere Hunde!“ – „Dann haddu Seehunde!“ freut sich das Häschen.
Häschen steht mit einem Engländer vor einem Lokal. Da fragt der Engländer: „Are you smoking?“ Schüttelt das Häschen den Kopf und sagt: „Kanndu auch im Straßenanzug reingehen.“
Rollen zwei Hasenköttel den Berg runter, da treffen sie einen dritten. Der fragt: „hey, was macht ihr denn da?“ Darauf die anderen: „Wir wollen in das Dorf eine Bank überfallen“ Der eine: “ Mensch, super. Kann ich auch mitkommen?“ Die anderen: „Na, klar!“ Sie rollen zu dritt weiter und treffen einen Kuhfladen, der fragt: „Hey, wo wollt ihr denn so schnell hin?“ Die Hasenköttel: „Wir wollen in das Dorf eine Bank überfallen!“ Der Kuhfladen: „Bohr, toll. Kann ich auch mitkommen ?“ „Ne“, sagen die Hasenköttel „DAS IST NUR WAS FÜR HARTE KERLE“
Ein Hase wird durch den langen Schwanz des Fuchses aus einer Grube gerettet. 14 Tage später ist der Fuchs in der Grube gefangen, der Hase will ihn retten. Der Hase nimmt sein Handy und ruft den Rettungsdienst, der Fuchs ist gerettet. Moral der Geschichte: „Leute mit Handy haben einen kurzen Schwanz!“
Im Wald ist wieder mal Musterung. Der Hase, der Fuchs und der Bär müssen antreten. Keiner von ihnen hat Bock auf Bund. Da sagt der Hase: „Paßt auf, ihr schneidet mir die Ohren ab, denn ein Hase ohne Ohren bringt der Bundeswehr ja nix“. OK, die anderen schneiden ihm die Ohren ab, er geht auf die Musterungs-Lichtung. Kurz darauf kommt er zurück, die anderen fragen aufgeregt: „Na, bist du ausgemustert?“ Der Hast sagt „Klar, die haben gesagt, eine Hase ohne Ohren ist völlig nutzlos“. „Hmm“, sagt der Fuchs, „dann schneidet ihr mir am besten den Schwanz ab, den ein Fuchs ohne Schwanz taugt ja wohl auch nix“. Gesagt, getan, der Fuchs geht ohne Schwaz zur Musterung und kommt grinsend zurück: „Ausgemustert“. Da sitzt der Bär heulend da: „Buuhuhu, ich hab nur kleine Ohren, ich hab nur einen kleinen Schwanz, was soll ich denn machen?“ „Pass auf Bär“, sagt der Hase, „der Fuchs und ich schlagen dir die Fresse ein bis du keine Zähne mehr hast. Denn ein Bär ohne Zähne taugt ja wohl auch nix“. Der Hase und der Fuchs polieren dem Bären also voll die Fresse, der Bäre blutet ohne Ende, hat irre Schmerzen, sieht nur noch Sterne. Er torkelt also zur Musterung und kommt gleich darauf wieder zurück. „Und Bär, bist du auch ausgemustert?“. Der Bär nickt völlig blutverschmiert. „Und warum?“ wollen die anderen wissen. „Pfu dick!“
Der Lehrer zu Fritzchen: „Nenn mir mal ein paar Tiere!“ Fritzchen zählt auf: „Häschen, Hündchen, Pferdchen…“ Meint der Lehrer: „Lass doch das ‚chen‘ weg.“ Darauf Fritzchen: „Eichhörn“
Wie fängt ein Mann einen Hasen?
Er legt sich auf die Erde und macht das Geräusch einer wachsenden Mohrrübe nach.
Häschen hat neue Hosenträger bekommen. Rennt sofort zum kleinen Fuchs: „Is dein Papa da?“ „Nee“. „Is deine Mama da?“ „Nee.“ „Is dein grosser Bruder da?“ „Nee auch nich.“ Dehnt die Träger mit beiden Daumen nach vorne: „Willse klöppe?“
Ruft Häschen in einer Molkerei an. „Hattu Milch?“ „Ja.“ „Hattu auch fettarme?“ „Natürlich“ „Muttu langärmelige Blusen tragen.“
Kommt das Häschen zum Wochenmarkt: „Hattu Deo?“
Metzger : „Ja, ich habe Deo.“
Häschen: „Muddu auch mal benutzen!“
Das Häschen kommt zum Autohändler und fragt: „Haddu Käfer?“ – „Ja, wir haben Käfer“, bestätigt der Autohändler. „Haddu auch Enten?“ fragt das Häschen weiter. „Wir haben auch Enten“, gibt der Händler Auskunft. Lacht das Häschen: „Muddu fliegen lassen!“
Häschen fragt in einem Schallplattenladen: „Haddu Platte?“ – „Ja“, antwortet der Verkäufer. „Muddu Haarwuchsmittel nehmen.“

Artikelbild: © Subbotina Anna / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Restaurant- und Oberwitze