Schlanker Bauch mit Abtronic

Sixpack ohne Anstrengungen - davon träumt jeder Mensch. Spätestens, wenn der Sommer vor der Tür steht und die Temperaturen auf über 30°C klettern, muss der Körper im Schwimmbad gezeigt werden. Wer will schon mit Bierbauch an den Strand? Natürlich niemand, doch die meisten Menschen haben entweder keine Zeit für Sport oder ihnen fehlt schlichtweg die Motivation. Aus diesem Grund versuchen diese Menschen mit verschiedenen Geräten dennoch den gewünschten Waschbrettbau zu erzielen, und das ohne zu schwitzen. So unwahrscheinlich die Sicht auf ein Resultat ist, ein bisschen Hoffnung gibt es doch immer. Die "Wundermittel" werden gerne im Internet und Spätprogramm beworben. So auch der Abtronic, der die komplette Bauchmuskulatur, die Hüften und den gesamten Körper komplett ohne anstrengendes Training fit machen soll, zumindest verspricht das der Hersteller. Dem Slogan des Herstellers zufolge verrichtet der Gürtel Übungen, die etwa 400 Sit-ups in einer Minute ersetzen soll. Natürlich sind solche Angaben mehr als großzügig, wer nämlich einmal 100 Sit-ups gemacht hat, der weiß, wie unangenehm der Muskelkater danach ist.

Allgemeine Beschreibung

Die Meinungen zum elektronischen Muskeltrainingsgerät gehen stark auseinander. Während einige Verbraucher und Verkäufer auf das Gerät schwören, halten Sportler nichts von Wundergeräten, die Muskel aufbauen, ohne dass der Mensch etwa dafür tun muss. Die Funktion hinter dem Abtronic ist relativ einfach: Mithilfe von einem Gürtel, der beispielsweise um den Bauch angelegt wird, werden bestimmte Muskelpartien stimuliert. Der Nutzer bestimmt natürlich, welche Muskeln stimuliert werden, denn nur dort wird der Gürtel angelegt. Innerhalb des Gürtels befinden sich Elektroden, die elektronische Schübe abgeben, welche wiederum von den Muskeln empfangen werden. Zum Lieferumfang gehört auch eine spezielle Creme, die bei allen Anwendungen des Abtronics genutzt wird, damit die Elektrizität besser fließen kann. Natürlich ist die Anwendung komplett schmerzfrei, man spürt lediglich eine leichte Stimulation der Muskeln. Die Intensität der Stimulation kann individuell geregelt werden. Insgesamt werden 6 unterschiedliche Stufen angeboten, von leichten Schüben bis hin zu etwas Kräftigeren.

Die optimale Anwendung

Der Abtronic ist im Grund genommen sehr vielfältig einsetzbar, da man ihn nicht nur am Bauch, sondern nahezu jeder Körperstelle anlegen kann. Dabei ist es egal, ob man gerade im Internet surft, vor dem Fernseher sitzt oder andere Tätigkeiten nachgeht - das Gerät kann immer und zu jeder Zeit genutzt werden. Laut Gebrauchsanleitung sollte man jedoch regelmäßige Ruhezeiten einlegen. Eine Trainingseinheit sollte nicht länger als 30 Minuten dauern, anschließend muss eine Pausevon bis zu 4 Stunden eingelegt werden, um den Muskeln Zeit zur Entspannung zu geben. Es gibt auch spezielle Situationen, während denen man den Abtronic nicht nutzen kann. Dazu gehören schwangere Frauen, aber auch Menschen mit Herzschrittmachern. Menschen mit ausgeprägten Krampfadern wird das Anlegen des Muskeltrainingsgerätes aus gesundheitlichen Gründen ebenfalls untersagt.

Ohne Fleiß kein Preis

Ein elektronisches Muskeltrainingsgerät hat bereits Bruce Lee zu seiner Zeit genutzt. Das zeigt sehr gut, dass man ohne Fleiß kein Sixpack erhalten kann, auch wenn man den Abtronic nutzt. Tatsächlich muss man ein gesundes Leben führen und regelmäßig Sport treiben, nur dann kann der Abtronic auch geringe Effekte erzielen. Der alleinige Einsatz dieses Gerätes wird nicht die gewünschten Effekte bringen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Ohne Fettabbau können sich die Muskeln gar nicht erst entwickeln. Wer das Gerät auf seinem Bierbauch setzt, sollte sich gar nicht erst Hoffnungen auch einen Waschbrettbauch in wenigen Wochen machen, da dies nicht möglich ist. Für Menschen, die bereits Sport treiben, sei es Joggen oder eine andere gewünschte Sportart, kann das elektronische Muskeltrainingsgerät allerdings eine zusätzliche Trainingseinheit sein, wenn sie abends vor dem Fernseher genutzt wird.

Gesunde Ernährung und Abtronic

Für einen flachen Bau und attraktive Bauchmuskeln benötigt man nur zwei Dinge: Viele Muskeln und wenig Fett. Mit nur ein bis zwei Trainingseinheiten pro Woche ist der Waschbrettbauch bald in Sicht. Ein übermäßiges Training ist nicht nötig, da Bauchmuskeln auf starken Reiz mit Muskelwachstum reagieren. Der Bauch kann allerdings nur schwer gezielt trainiert werden. An dieser Stelle kommt der Abtronicins Spiel, der diese Region gezielt stimulieren kann. Dennoch ist ein schlanker und fettfreier Körper alleine mit hartem Training nicht möglich, die gesunde Ernährung spielt ebenfalls eine große Rolle. Der menschliche Körper benötigt täglich eine bestimmte Ration an Kalorien, auch als Energiebedarf bekannt. Dieser Bedarf ist abhängig vom Alter, Geschlecht, Stoffwechsel, Körpertyp, den täglichen Aktivitäten und vielem mehr. Bevor man seinen individuellen Ernährungsplan erstellen kann, muss man zunächst den eigenen Kalorienbedarf ermitteln.

http://www.youtube.com/watch?v=bnmHZHOeLM0

EMS in Fitnessstudios

Die elektronische Stimulation der Muskeln wird in letzter Zeit immer beliebter. Mittlerweile setzen sogar Fitnessstudios auf Training mit EMS. Im Vergleich zu Abtronic erhalten die Teilnehmer der Kurse allerdings eine Art Ganzkörper-Fahrradhose. Der Strom fließt allerdings nicht nur an bestimmte Körperpartien, sondern an alle Teile des Körpers, sodass selbst einfache Übungen wie Kniebeugen bereits den Schweiß fließen lassen. 20 Minuten EMS-Training sollen genauso effektiv sein wie normales Studioprogramm über vier Tage. Studien der haben bereits nachgewiesen, dass Strom im Körper nicht nur gut sein kann, sondern auch gute Trainingseffekte bewirkt. Im Spitzensport und in der Reha-Medizin wird EMS bereits seit vielen Jahren genutzt.

Artikelbild: © Konstantin Chagin / Shutterstock

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Schönheit veröffentlicht.