Kategorien
Freizeit

Wie und wo finde ich hochwertiges Laufequipment für Herren?

Unter Deutschlands Männern ist der Laufsport derzeit besonders beliebt. Ob als Ausgleich zum Büroalltag oder als Cardio-Ergänzung bei Kraftsportlern – Joggen geht einfach immer! Die richtige Ausrüstung kann das Lauftraining maßgeblich erleichtern.

Welche Ausrüstungsgegenstände erleichtern das Lauftraining?

Gute Laufschuhe findet man in den Weiten des World Wide Webs an vielen verschiedenen Stellen. Der Online-Shop smatch.com kann in diesem Zusammenhang exemplarisch genannt werden. Doch was macht einen guten Laufschuh eigentlich aus? Und welche Ausrüstungsgegenstände sind ansonsten zu empfehlen? Die Schuhe sind wichtig, weil sie während des Laufens das Gewicht abfedern müssen. Sohlen werden irgendwann hart und die 10 Jahre alten Treter gehören daher in die Tonne. Viele Geschäfte bieten eine Fußvermessung und eine Analyse des Laufstils kostenlos an. Auf diese Weise kann die optimale Passform und Abrollbewegung des Fußes ermittelt werden. Professionelle, atmungsaktive Kleidung macht das Laufen auch bei niedrigen Temperaturen im Herbst und Winter oder in der Hitze des Hochsommers erträglich. Anfänger profitieren auch von einem MP3-Player – am besten als kleine Clip-Variante. Songs mit einem vergleichsweise langsamen Rhythmus können nämlich dafür sorgen, dass man – wie es nun einmal die Art des typischen Laufanfängers ist – zu Beginn viel zu schnell antritt.

Diese Gadgets können ebenfalls hilfreich sein

Damit der Haustürschlüssel oder sonstige Gegenstände beim Laufen nicht in der Hosentasche herumklimpern, kann sich der Läufer im Sportgeschäft spezielle Armbänder kaufen, in die man ganz einfach alle unentbehrlichen Gegenstände hineinlegt. Pulsuhren sind praktisch, weil vor allem der Anfänger die Warnsignale des Körpers nicht immer zu deuten versteht. Auf dies Weise vermeidet man Überbelastungen. Ist das Smartphone nicht zu klobig, kann es sich ebenfalls als praktischer Jogging-Begleiter erweisen! Die Strecken werden nachverfolgt und die Trainingserfolge können sogar umgehend online präsentiert werden!

Artikelbild: © Halfpoint / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Winterurlaub mal anders – zum Skifahren nach Südamerika