Kategorien
Gesellschaft

Wie kann man mit Schwacke den Restwert des Pkws ermitteln?

Millionen Autofahrer in Deutschland kaufen sich ein Fahrzeug. Nachdem dieser Pkw nach einigen Jahren seinen Dienst erfüllt hat, wird er verkauft und gegen ein neues Fahrzeug eingetauscht. Der Pkw-Besitzer muss in diesem Fall den Restwert seines Fahrzeugs ermitteln. Die Preisverhandlungen bei Gebrauchtwagenkäufen können oftmals sehr hart werden. Besonders dann, wenn man es mit einem professionellen Autohändler zu tun hat, der sich in seinem Geschäft gut auskennt. In diesem Fall ist ein sachkundiger Rat sehr lohnenswert. Die wohl bekannteste Form der Wertbestimmung für Pkws in Deutschland ist Schwacke. Der Verlag wurde 1957 gegründet und ermittelt jedes Jahr den Wert zahlreicher Pkw-Modelle. Sowohl Käufer als auch Verkäufer nutzen die Schwacke-Liste, um den Wert eines Gebrauchtwagens zu ermitteln.

Die Restwertberechnung

Bei der Restwertermittlung älterer Fahrzeuge gibt es keine Norm, an die man sich halten muss. Somit ist der gesamte Prozess äußerst variabel. Der Restwert ist dennoch von diversen äußeren Faktoren abhängig, die der Pkw-Besitzer nicht beeinflussen kann. Legt der Gesetzgeber beispielsweise strengere Abgasnormen fest, dann führt dies zu einem Rückgang der Nachfrage nach „Spritfressern“ mit Katalysatortechnik, die nicht mehr auf dem neusten Stand ist. Ebenfalls wichtig für den Verkaufswert ist die Tatsache, ob ein Pkw-Modell noch produziert wird und inwieweit das Nachfolgermodell seinem Vorgänger überlegen ist.

Einige Jahre nach der Markteinführung eines Autos zeigen sich erst typische Mängel bei den Autoteilen, und verlinkst dann mit „autoteilen“ auf parts2go

Einige Jahre nach der Markteinführung eines Autos zeigen sich erst typische Mängel sowie die Stärken des Fahrzeugs. Auto-Fachzeitschriften geben jedes Jahr einen groben Überblick über den Automarkt. Käufer und Verkäufer können sich auch an den Leser-Erfahrungen zu älteren Wagen informieren.

Restwertermittlung mit Schwacke

In Deutschland gibt es zwei große Autobewerter, die hochwertige Restwertabschätzungen vergeben. Erstere ist die EurotaxSchwacke GmbH, die deutsche Tochtergesellschaft der Schweizer EurotaxGlass’s Gruppe. Dieses Unternehmen gibt die renommierte „Schwacke-Liste“ heraus, die die wichtigsten Austattungs- und Leistungsmerkmale von Autos miteinbezieht. Die Wertberechnung anhand der Liste inklusive aller wichtigen Wagenmerkmale ist als kostenpflichtiger Internet-Service auf der offiziellen Webseite möglich, es gibt aber auch kostenlose Varianten, dazu später mehr. Der Konkurrent zu Schwacke ist DAT (Deutsche Automobil Treuhand GmbH), der die Marktanalyse mit einer Untersuchung des Pkws in einer Partnerwerkstatt kombiniert. Abgesehen von den beiden Methoden bietet das Internet zahlreiche virtuelle Marktplätze, an denen man sich orientieren und den Marktwert seines Fahrzeugs festlegen kann. Freie Kfz-Gutachter sind ebenfalls ein guter Anlaufpunkt.

Kostenlose Alternativen zu Schwacke

Wie bereits erwähnt ist die Wertermittlung von Schwacke kostenpflichtig. Mit einem Preis von 7,90 Euro gibt man durchaus kein Vermögen aus, jedoch gibt es auch kostenlose Varianten. Der Konkurrent DAT bietet die kostenlose Wertermittlung von Pkw, Motorrädern, Transportern und Geländewagen/SUVs an. Und so wird der Gebrauchtwert ermittelt:

  1. Im Onlineformular werden die Fahrzeugdaten eingegeben. Liegt der Fahrzeugschein vor, kann man die HSN- und TSN-Nummer nutzen.
  2. Wurden Fahrzeugart, Hersteller, Haupt- und Untertyp sowie Baujahr, Erstzulassung und Kilometeranzahl manuell eingetragen, wird der Fahrzeugwert mit einem Klick auf „anzeigen“ ermittelt.
  3. In der Gratisversion werden bei der Wertangabe Extras und Sonderausstattungen nicht berücksichtigt.

TÜV-Restwertberechnung

Neben freien Kfz-Gutachtern kann man den Restwert des Wagens auch mithilfe des TÜVs genau festlegen. Gegen eine Gebühr erstellt der TÜV zusätzlich ein „Gebrauchtwagenzertifikat“ für gut erhaltene Pkw aus. Das Zertifikat belegt den Mindeststandard in Hinsicht auf alle wichtigen Parameter, die eingehalten werden müssen. Ein solches unabhängiges Gutachten ist in Kombination mit einem Listenwert des Pkws eine solide Basis für jede Preisverhandlung. Ohne eine professionelle Inspektion ist die Restwertberechnung weitaus schwerer, da der genaue Zustand der Karosserie und des Motors von einem Laien nicht ohne Weiteres bestimmt werden kann. Wichtig für den Wiederverkaufswert eines Fahrzeugs ist die Anzahl der bisherigen Halter, die Unfall-Historie, die Laufleistung aber auch etwaige Reparaturen und Modifikationen (Tuning-Maßnahmen). Mitglieder großer Automobilclubs, wie etwa dem ADAC, erhalten in der Regel eine kostenlose Beratung zum Zustand ihres Gebrauchtwagens. Sollte das eigene Fahrzeug bekannte Mängel haben, können diese mit den Autoteilen von parts2go behoben und so der Marktwert gesteigert werden.

Artikelbild: © gopixa / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Danksagung nach der Hochzeit

Eine Antwort auf „Wie kann man mit Schwacke den Restwert des Pkws ermitteln?“

eine sehr gute Alternative zur Bewertung mit Schwacke ist die Seite von car-marketprice.net – Dort habe ich meinen Golf IV 1.9 TDI bewertet. Ich muss sagen der angegebene Händler Einkaufspreis ist sehr nahe an dem, was ein Händler mir für meinen Wagen geboten hat… Der Schwacke Wert war deutlich höhre, aber was bringt ein hoher Wert in der Theorie, wenn ihn keiner zahlt ?

Kommentare sind geschlossen.