Städtereise oder Kurzurlaub?

Wenn Ihnen London zu schrill, Paris zu romantisch oder Barcelona zu heiß sind dann fliegen Sie diesen Herbst nach Dubrovnik, Tallinn oder Sevilla. Kurztrips liegen derzeit im Trend. Fast die Hälfte der Bundesbürger machen mindestens einmal pro Jahr eine Reise die nicht mehr als vier Tage dauert. Die Städte- und Sightseeing-Ausflüge sind sehr beliebt. Sie sind ein gutes Mittel zum Shopping, Ausgehen oder einfach eine neue Stadt kennenzulernen – dafür reicht es schon ein verlängertes Wochenende. Es gibt eine Menge Städte in Europa, die noch für viele unbekannt sind dennoch viel Reiz bieten und dazu günstiger als die Touristenmagneten sind. Die so genannten Billigflieger fliegen diese Städte schon ab 9,99 € pro Strecke an – billiger kann man kaum verreisen.

Vor allem im Osten Europas warten manche Touristenperlen auf Sie: die Stadt Dubrovnik an der Adria, Tallinn oder Krakau in Polen sind noch für viele Globetrotter unbekannt. Dubrovnik als die Perle der Adria benannt wurde bereits zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. In der malerischen Festungsstadt gibt es einiges zu sehen. Dubrovnik ist schon ein Kunstobjekt für sich – mit unzähligen Treppen, Türmchen Brücken, können Sie durch die bis zu 500 Jahre alte Gassen schlendern und die Stadt erkunden. haben Sie zu der kalten Jahreszeit Sehnsucht nach Wärme besuchen Sie Sevilla in Spanien. Mildes Klima das ganze Jahr über, maurische Architektur und mediterrane Fleur geben Ihnen neue Kräfte und mehr Vitalität. 800 Jahre lange maurische Besatzung hat das Stadtbild dauerhaft geprägt. Der Besuch des Königspalastes Alcazar mit seinen farbenfrohen Mosaiken ist ein Muss für jeden Sevilla-Tourist.

Sechs preisgünstigen Urlaubsziels

Die weltweite Krise hat auch viele beliebte Urlaubsziele erreicht, was an den sinkenden Urlaubspreisen sichtbar ist. Was des einen Freud ist, bleibt den anderen Leid. Ein angeschlagenes Land kann im ersten Moment abschreckend wirken. Die Touristen jedoch kriegen von einer Krise so gut wie nichts mit – sie merken es aber an den äußerst niedrigen Kosten. Zum Beispiel im Thailand können Sie einen preisgünstigen Discount-Urlaub machen. Putschversuchsgerüchte, Tsunami-Katastrophe oder ein möglicher Krieg gegen Kambodscha ließen die Preise in den Keller stürzen.

Die Lage hat sich mit der Zeit geklärt, jetzt locken die Veranstalter die Touristen mit den richtigen Schnäppchenpreisen. Ähnliche Situation erleben derzeit diejenigen, die ihren Urlaub in Griechenland geplant haben. Buchungsrückgänge haben einen massiven Preissturz nach sich gezogen. Das gleiche gilt nach wie vor für Mexiko, Birma, Spanien oder Ägypten. Als Schnäppchenjäger sollen Sie jedoch die Urlaubsangebote immer vergleichen. Es kommt manchmal vor, dass sie höher sind als die regulären Preise in den Reisebüros.

Artikelbild: © gpointstudio / Shutterstock

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Bildung, Gesellschaft veröffentlicht.