stickyimage

add text here

oder text there close label

Sollten Sie in die private Krankenversicherung wechseln?

Dass man bei den Ärzten einen besseren Service bekommt, wenn man privat krankenversichert ist, das macht als Gerücht ja bei vielen Patienten die Runde. Und somit ist es auch nicht erstaunlich, dass die private Krankenversicherung immer mehr in aller Munde ist und viele Verbraucher überlegen zu wechseln. Doch ist man mit einer privaten Krankenversicherung wirklich immer besser bedient und für wen macht so ein Wechsel überhaupt Sinn?

Kassenpatienten sind in der Tat schlechter dran

Zunächst sei gesagt, dass eine neue Studie leider in der Tat ergeben hat, dass Kassenpatienten in der Tat gegenüber Privatpatienten nicht das große Los gezogen haben. Denn wer nicht privat versichert ist, der muss im Durchschnitt länger auf die Behandlung beim Arzt warten. Das sollte zwar eigentlich nicht so sein, die Studien beweisen aber, dass solche Unterschiede in der Praxis durchaus gängig sind.

So müssen Kassenpatienten teilweise bis zu mehr als drei Wochen auf einem Termin bei einem Facharzt warten, währen das bei Privatpatienten eigentlich nie der Fall ist. Natürlich mußten die Ärzte und auch die Kassen deshalb viel Kritik einstecken, doch diese hilft den wartenden Patienten leider erstmal auch nicht weiter.

Für wen lohnt sich ein Wechsel zur privaten Krankenversicherung

Da es also genug Gründe gibt, warum Verbraucher zur privaten Krankenversicherung wechseln möchten, ist so ein Wechsel langfristig jedoch nicht auch für alle Bevölkerungsgruppen von Vorteil. Wenn Sie jedoch ein Angestellter oder selbständiger Single sind oder ein kinderloses Doppelverdiener-Paar, dann ist so ein Wechsel generell zu empfehlen. Ebenso ist ein Wechsel in fast jedem Fall für Beamte, Familien mit nur einem Kind und Stundenten, die mindestens 30 Jahre alt und allein versichert sind, lohenswert.

Haben Sie jedoch zwei oder mehr Kinder und nur einen Verdiener in Ihrer Familie oder Sie sind Angestellt oder Selbstständig und eine Frau im Alter von 45 oder älter oder ein Mann im Alter von 52 Jahren oder älter, dann fahren Sie mit der gesetzlichen Krankenversicherung besser und sollten von einem Wechsel lieber absehen.

Artikelbild: © Tomek_Pa / Shutterstock

4 Jahren ago by in Bildung , Finanzen , Gesellschaft , Gesundheit. You can follow any responses to this entry through the | RSS feed. You can leave a response, or trackback from your own site.