Kategorien
Freizeit

Modische Wintertrends

Der Winter rückt dieser Tage immer näher, gleichzeitig werden die Tage ungemütlicher und stürmischer – die als Übergangszeit bezeichnete Phase macht es schwer, sich entsprechend passend zu kleiden. Insbesondere Frauen können hierbei aber auf einen Mix zurückgreifen, der sowohl Wärme spendet als auch sportlich daherkommt.

Im folgenden Beitrag geben wir Tipps zur Kleidungswahl und behandeln zeitgleich die modischen Aspekte dieser Saison.

U-Boot-Pullover der Trend der Saison

Um sich für das schnell wechselnde Wetter zu rüsten, sollte man grundsätzlich auf Kleidungsstücke setzen, die zu einem gewissen Teil aus synthetischen Materialien bestehen. Stars und Sternchen haben es in den letzten Tagen vorgemacht, indem sie eine Kombination aus U-Boot-Pullover und dazu passender Tri-Blend-Kapuzenjacke gewählt haben. Dieser Kapuzenpullover zeichnet sich durch einen weiten U-Ausschnitt aus, zudem bietet ein Anteil von 50 Prozent Polyester, 12,5 Prozent Viskose und nur 37,5 Prozent Baumwolle ein ideales Verhältnis, um warm zu halten und dennoch atmungsaktiv auszufallen. Die Nähte sind bei diesem Produkt doppelt gelegt, was für ein robustes und lange haltbares Kleidungsstück essentiell ist. Ein besonderes Merkmal stellen auch die im Reglan-Stil zusammengesetzten Ärmel dar, womit keine Nähte an der Außenseite der Schulter sichtbar werden und sich der Pullover extrem geschmeidig an die Körperform anpasst.

Hierzu empfiehlt sich die aus den USA importierte Tri-Blend-Kapuzenjacke, die extrem weich und gleichzeitig leicht anliegt. Mithilfe des Designers kann man, beispielsweise mittels des Flexdruck- oder Flockdruck-Verfahrens, das Motiv seiner Wahl einbringen und offensiv Farbe bekennen. Es handelt sich dabei um eine Unisex-Jacke, also demnach ein flexibel einsetzbares Kleidungsstück auch im weiteren Verlauf des Winters, das ebenso aus 50 Prozent Polyester, 42 Prozent Baumwolle und nur acht Prozent Viskose besteht. Die interessanten Kängurutaschen auf der Vorderseite machen hieraus zugleich ein stylisches Accessoire, die doppelt gelegte Kapuze spricht für eine qualitativ hochwertige Verarbeitung.

Make-Up im richtigen Kontext

Die Kleidung allein bildet die Basis, das Make-Up dazu die Feinheiten individuellen Auftretens. Gerade im Winter werden Unreinheiten auf der Haut stärker sichtbar, Unebenheiten oder Muttermale stechen hervor. Mithilfe einer Foundation lässt sich die Grundierung des Teints nach Belieben verändern, um daraufhin mit weiteren Mitteln ein kompaktes und frauliches Erscheinungsbild zu kreieren. Parallel dazu kann ein dezenter Duft aufgelegt werden, da dieser in der kalten Jahreszeit wesentlich intensiver ausfällt – Parfum bei Flaconi, aber auch die passende Foundation und andere Produkte, finden Sie hier in großer Bandbreite und für jeden Frauentyp. Ein Tipp: Testen Sie zuvor Ihren Hauttyp auf Allergien oder Hautreizungen, um dementsprechende Produkte gezielt suchen zu können.

Artikelbild: © Grekov’s / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  So kreieren Sie Ihr eigenes Steampunk-Outfit