Kategorien
Haushalt

Informationen und Tipps zum Duschkabinenkauf

Die tägliche Dusche ist für die meisten Menschen ein normales Ritual zur Körperpflege, für andere ist es der nötige Wachmacher, um munter zur Arbeit fahren zu können, wieder andere entspannen sich abends in der Dampfdusche. Zu welcher Gruppe man auch gehören mag, Duschen sind heute weit mehr als nur simple Reinigungsstationen. Im Badezimmer sind sie längst ein Designobjekt und eine Wellnessoase. Nachfolgend finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen, was Sie beim Kauf einer Duschkabine beachten müssen.

Die passende Form der Duschkabine

Die meisten Duschkabinen sind in der beliebten Viertelkreisform erhältlich. Diese Form passt aber nicht zwingend in jedes Badezimmer beziehungsweise nutzt den vorhandenen Raum nicht komplett aus. So kamen im Laufe der Jahre neue Formen hinzu: Heute können Verbraucher auch runde Duschen und Eckduschen kaufen. Entscheidend beim Kauf ist immer der vorhandene Platz im Badezimmer. Freiheit beim Kauf ermöglichen nur ausgesprochen große Badezimmer, und diese besitzt nicht jeder. Messen Sie also Ihr Badezimmer genau aus und überlegen Sie, welche Form infrage kommt.

Die Zukunft ist bodengleich

Wer hat sich beim Einstieg in die Duschkabine nicht einmal den Fuß gestoßen? Dieses Problem wird sich mit zunehmendem Alter nur noch verschlimmern. Die Beine können nicht mehr angehoben werden und der Einstieg in die Dusche wird zum Balanceakt. Ein gefährliches und mühseliges Unterfangen soll die wohlverdiente Dusche nicht sein, aus diesem Grund gibt es bodengleiche Duschtassen, welche auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden können. Auf diesen Komfort sollte kein Mensch verzichten – auch abseits des barrierefreien Wohnens.

Schwing- oder Schiebetüren

Die preiswerten Duschkabinen besitzen meist klassische Schiebetüren aus Plastik oder Glas. Diese Türart lässt sich einfacher produzieren und treiben den Preis der gesamten Duschkabine nicht in die Höhe. Bei Glasduschen sind dagegen in vielen Fällen, Schwingtüren zu finden. Die aufwendige Fertigung macht diese Duschkabinen zwar teurer, dafür lassen sie sich mit einem Magnet perfekt schließen, sodass kein Wasser nach außen dringen kann. Für kleine Badezimmer sind diese Türen dagegen ungeeignet, besser sind Pendeltüren. Sie lassen sich nach außen und innen öffnen und ermöglichen so einen bequemen Ein- und Ausstieg.

Duschkabinen mit „Wellnessfunktionen“

Wie zuvor erwähnt, hat das tägliche Duschen heute mehrere Funktionen: Nach einem langen Arbeitstag wollen sich Menschen in der Dusche nicht nur reinigen, sondern auch entspannen. Genau diese Entspannung wird mit modernen Luxusduschen möglich: Sie sind groß, bieten Komfort wie einen Sitzplatz, Ablagen, Lichtsteuerung und Radio, aber auch Massagen und Dampf. Nach der Dusche saugt die Dusche den Dampf ab und ersetzt ihn mit frischer Luft – so entstehen weder Schimmel noch Bakterien oder Keime.

Artikelbild: © adpePhoto / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Profis für die effiziente Verpackung