Kategorien
Gesellschaft

Die Möglichkeiten von PLM – Einführung

Die Möglichkeiten von Product-Lifecycle-Management, kurz PLM genannt, sind für moderne Produktions- und Dienstleistungsunternehmen nicht mehr auf andere Weise zu ersetzen. Mit spezieller PLM-Software lassen sich vor allem komplexe und sich ständig verändernde Produkte besser steuern und Systeme mehr auslasten. Die Software begleitet Sie von der Entwicklung, über die Produktion und dem sich anschließendem Vertrieb in jedem noch so kleinen Detail.

Im folgenden Beitrag gehen wir näher auf die Problematik und die Lösungsansätze ein.

Eine gemeinsame Datenbasis

Wenn Sie über Probleme in der Lieferkette oder den Produktionsprozessen nachdenken, so werden Sie relativ schnell auf die wahrscheinlichste Ursache kommen: Der fehlende Austausch der Abteilungen und fehlende Abstimmungen. Solche Entwicklungen kosten Unternehmen sehr viel Geld und führen bei angespannter Liquidität nicht selten zu Misserfolgen. Mittels einer PLM-Software stellen Sie eine gemeinsame Datenbasis her, die von jeder einzelnen Abteilung genutzt werden kann – auf diese Weise wird es jedem beteiligten Mitarbeiter möglich, an jeder Stelle des Lebenszyklus eines Produktes einzugreifen.

Über eine interne Dokumentation und Verwaltung sind alle Änderungen sichtbar, sodass sich Produktinnovationen auf effiziente Weise entwickeln können. Sieht man sich die immer schneller werdenden Produktionsprozesse an, die bei falscher Planung und fehlgeleiteten Kalkulationen enorme Zusatzkosten verursachen, so wird der Vorteil deutlich. Insbesondere sind die Bereiche der einzelnen Fertigungsabläufe von Bedeutung, da hier äußerste Transparenz notwendig ist.

Dies bedarf einer speziellen Schulung, da die Optimierung über eine Software immer auch sachkundige Betreuer und vor allem Unterstützer der obersten Ebene benötigt – weitere Informationen, insbesondere über Schulungen zu NX CAD und SOLID EDGE erhalten Sie unter http://drwe.de/schulungen/. Mit dem ersten Bereich lassen sich Produkte besser auf ihre Leistungsfähigkeit auf Basis einer CAE-Umgebung berechnen, der zweite Bereich enthält eine CAD-Arbeitsplattform und ermöglicht eine höchst komplexe Modellierung von Bauteilen.

Weitaus effizienteres Arbeiten ist möglich

Mit der vollständigen Ausrichtung und richtigen Anwendung schaffen Sie es, teure und sehr aufwendig zu korrigierende Fehler frühzeitig zu erkennen. Insbesondere Mitarbeiter mit einem begrenzten Arbeitsbereich, die Auswirkungen ihres Handelns nur bedingt im Gesamtkontext sehen können, profitieren durch die erhöhte Informationsdichte wesentlich davon. Des Weiteren profitieren kreative Berufe, also Ingenieure und Konstrukteure hiervon, denn der ganze Entwicklungsprozess läuft dynamisch ab und lässt ausreichend Freiraum für Erprobungen – stets dokumentiert und nachvollziehbar.

Definieren Sie ganzheitliche Ziele, binden Sie alle Abteilungen ein und bestimmen die Anforderungen, die ein System in Ihrem Unternehmen erfüllen muss. Erst danach lassen sich Vorbereitungen treffen, die von zuvor geschultem Personal begleitet werden und welche auch die einzelnen Mitarbeitergruppen einbinden in den gesamten weiteren Prozess.

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Aalen – reiches Kulturangebot & gesunder Arbeitsmarkt