Kategorien
Freizeit

Das neue Boomland: Warum ist die Türkei so beliebt?

La dolce vita im sonnigen Süden, diesen Traum erfüllen sich die Deutschen alljährlich beim Urlaub in den Sommerferien wenigstens für zwei oder drei Wochen im Jahr. Die Zeiten, in welchen sich die ganze Famlilie endlose Stunden ins Auto quälen musste, weil an den Alpenpässen nichts mehr voran ging, sind allerdings längst vorbei. Denn des Deutschen liebstes Reiseziel Italien hat schon längst massive Konkurrenz bekommen. Im Visier der sonnenhungrigen Sommerurlauber ist mittlerweile das gesamte Mittelmeer. Neben den klassischen Zielgebieten in Italien, Frankreich und Spanien liegt derzeit vor allem die Türkei schwer im Trend. Die großen Reiseveranstalter haben deshalb ihre Kontingente an Hotelbetten in der Türkei massiv ausgebaut. Allein an der türkischen Riviera haben die Urlaubsgäste die Qual der Wahl unter mehr als 500 Hotels. Experten wundert dieser Boom allerdings nicht. Denn das noch relativ junge Reiseland Türkei bietet top-moderne Hotelanlagen und vielen All-inclusive-Anlagen, in welchen der Gast ein Rundum-Sorglos-Urlaubspaket buchen kann und sich vor Ort um absolut nichts mehr kümmern muss. Allerdings folgt auch das Urlaubsland Türkei dem allgemeinen Trend, dass die Preise wohl steigen dürften.

Der Grund für höhere Preise

Die Preissteigerungen rund ums Mittelmeer liegen etwa bei zwei Prozent, bei Fernreisen betragen sie in etwa das Doppelte. Neben der sogenannten Luftverkehrsabgabe sorgen vor allem höhere Preise fürs Kerosin und höhere Lebensmittelpreise für einen Anstieg des Reisepreises. Wer nach einer günstigen Alternative zum bisherigen Traumziel sucht, sollte sich nach Reisezielen in Nordafrika umsehen. Nach den Unruhen im Rahmen des arabischen Frühlings der vergangenen Monate bietet Nordafrika eine günstige und oft auch ungefährliche Alternative. Wer sich vergewissern möchte, dass in seinem Urlaubsziel keine Unruhen herrschen, findet im Auswärtigen Amt hilfe. Dort werden stets aktuelle Reisewarnungen für unsichere Reiseziele ausgegeben und der Urlaubsgast kann sich über die politische Lage in seinem Reiseziel gründlich informieren.

Der Trend: günstig und besonders

Der Trend in Sachen Urlaub geht im Prinzip in zwei Richtungen: Während die einen Urlaubsgäste in erster Linie auf den Preis achten und das günstigste Urlaubsziel wählen, wollen die anderen in den schönsten Wochen des Jahres etwas Besonderes erleben und lassen sich das auch gerne etwas kosten. Die großen Veranstalter setzen dabei auf Hotels in Strandnähe, Wellness-Oasen und umfangreiche Unterhaltungsprogramme in der Hotelanlage. Für Gäste, die noch ein paar Schritte weiter gehen wollen und den besonderen Kick im Urlaub suchen, gibt es inzwischen eine ganze Reihe von Spezialanbietern. Vom Tauchurlaub bis hin zur Wüstenexpedition bleiben hier keine Wünsche offen.

Artikelbild: © muratart / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Wie findet man das richtige Weihnachtsgeschenk?