Kategorien
Gesellschaft Internet Witze

Computer und Programmiererwitze

Wie viele Programmierer sind nötig, um eine kaputte Glühbirne auszuwechseln? – Keiner. Das ist ein Hardwareproblem.
Jedes Programm lässt sich um mindestens eine Anweisung kürzen. Jedes Programm hat mindestens einen Fehler.
Durch Induktion können wir schließen:
Jedes Programm ist reduzierbar auf eine Anweisung, die nicht funktioniert…
Telefonieren zwei Informatiker. Fragt der eine: „Und, wie ist das Wetter bei euch?“ „Caps Lock.“ „Häh?“ „Na, shift ohne Ende…“
Letzter Wunsch des Programmierers: „Bitte ein Bit.“
Wie viele hübsche Informatikstudentinnen braucht man, um eine Glühbirne auszuwechseln?
Alle beide!
Was ist das? Schwimmt im Wasser und schreit F1?
Ein Informatiker, der nicht schwimmen kann.
UNIX ist das Betriebssystem der Zukunft. Und das schon seit 30 Jahren.
In der Schule: Die Lehrerin fragt die Kinder, was deren Eltern beruflich machen. Alle erzählen was, dann ist Fritzchen dran.
„Mein Papa spielt Musik im Puff …“
Die Lehrerin, voll geschockt, geht am selben Abend zu seinen Eltern: „Wie können Sie das Kind in dieser Atmosphäre erziehen?!“
Der Vater: „Eigentlich bin ich Informatiker und spezialisiere mich auf TCP/IP Kommunikationsprotokolle in UNIX-Systemen …
Aber wie soll ich das einem 7jährigen Kind erklären?!“
Kann man die Erde mit einem Computer zerstören?
– Ja,
1. Finden Sie die URL von Gott (evtl. god.org, god.net, vielleicht god.com).
2. Knacken Sie das Passwort (evtl. Jesus, Adam, Moses, Maria)
3. Installieren Sie folgendes Script-Programm:

DELETE Paradies:*.men
MOVE Anna Nicole Smith TO Paradies:
MOVE Pamela Anderson TO Paradies:
MOVE [ IhrName ] TO Paradies:
FORMAT Erde:/U
INSTALL Ozean
INSTALL Kontinent
INSTALL Bakterien
INSTALL Pflanzen
INSTALL Insekten
INSTALL Fische
INSTALL Dinosaurier

RENAME [Ihr Name ] TO Gott.God

Falls Sie nicht die Erde zerstören möchten:

UNDELETE Einstein.man
RENAME BillGates.god TO BillGates.man
RENAME MichaelJackson.wom TO MichaelJackson.man
EDIT Sonnenuntergang.ini
DELETE *.nazi
COPY Erde:AfrikaKeniaLöwen.anm TO Erde:AmerikaUSANewYork
MOVE Helmut.Kohl@T-Online TO Erde:RusslandSibirien

Auf dem Weg zur Arbeit springt einem Programmierer ein Frosch entgegen. „Ich bin eine verzauberte Prinzessin, küss mich.“ Der Frosch wird in die Jackentasche gesteckt. In der Mittagspause quakt es wieder. „Bitte, bitte, küss mich, ich bin eine verzauberte Prinzessin.“ Keine Reaktion. Als er abends in der Kneipe den Frosch vorführt, wird der Programmierer gefragt, warum er den bettelnden Frosch nicht erhört? Antwort: „Für eine Freundin habe ich keine Zeit, aber einen sprechenden Frosch finde ich cool…“
Scott McNeely (Sun-Chef): Ich würde meinen Kindern lieber Drogen geben als DOS…
DEVICEHIGH=C:DOSCAT.SYS …der schnellste Maustreiber der Welt!
Vier Angestellte einer Computerfirma fahren in einem Auto. Plötzlich platzt ein Reifen. Der Programmierer: „Also gut, Leute. Lasst uns aussteigen und den Reifen wechseln.“ Der Mann von der Hot-Line: „Ach was, wir rufen den Mann vom ADAC.
Der soll das machen.“ Der Systemanalytiker :“Besser, wir machen alle Fenster auf und zu, dann funktioniert alles wieder.“ Der PR-Leiter: „Seid ihr bekloppt ? Wir fahren jetzt einfach ganz normal weiter. Es wird schon niemand etwas merken.“
Was macht ein Linux-User, wenn sein System konfiguriert ist und alle Hardware- und Softwarekomponenten funktionieren?
Darüber müssen wir uns dieses Jahrhundert noch keine Gedanken machen…
UNIX ist ein benutzerfreundliches Betriebssystem. Es ist in der Wahl seiner Freunde jedoch sehr wählerisch.
Anruf bei der Hotline. Kunde: „Ich benutze Windows.“ Hotline: „Ja.“ Kunde: „Mein Computer funktioniert nicht richtig.“ Hotline: „Das sagten Sie bereits….“
Ein Mann ist Programmierer. Seine Frau schickt ihn einkaufen und sagt: „Geh bitte Brot kaufen und wenn Eier da sind, dann bring sechs mit.“
Er geht los und kommt mit sechs Broten zurück.
Seine Frau fragt wütend: „Sechs Brote, was soll dass denn???“
Er antwortet: Wieso, es waren Eier da…“
Ein Mann geht mit seinem kapputen Mac in einen PC-Shop.
Verkäufer: „Guten Tag, Wie kann ich Ihnen helfen?“
Mann: „Ich habe einen Mac.“
Verkäufer: „Ok.“
Mann: „Er ist kapput.“
Verkäufer: „Das sagten Sie bereits.“
Ein Knastbruder zum anderen: „Weißt du, was mir schwer zu schaffen macht? Dass der 200.000-Mark-Computer den ich geklaut habe, heute überall für 99,90 DM verkauft wird!“
Und dann ist da noch die Sekretärin, die verzweifelt beim Arbeitsamt anruft: „Bitte schicken sie uns sofort 10 000 Angestellte, unser Computer ist kaputt.“
Erfolgsrezept eines Benutzers: „Ich verdanke meinen Erfolg im Umgang mit der EDV den Ratschlägen, die ich von Kollegen nicht angenommen habe.“
Ach ja. Und dann war da noch die telefonische Installationsanweisung, weil bei einem PC-Kunden das Einlesen der Software nicht funktionierte: Tel: „Legen Sie bitte die erste Diskette ein und schicken Sie den Befehl ‚[..]‘ ab.“ PC-User: „Hab ich. Jetzt steht da ‚2. Diskette in A einlegen'“ Tel: „Dann machen Sie das mal und drücken RETURN“ PC-User: „Jetzt steht hier so ’ne komische Fehlermeldung!“ Tel: „Das kann eigentlich nicht sein. Nehmen Sie doch bitte noch mal die Diskette heraus.“ PC-User: „Welche von den beiden?“
„Na, hattest du auf deiner Griechenlandtour Schwierigkeiten mit deinem neuen Sprachcomputer?“ „Ich nicht, aber die Griechen…“
Behauptung:
Jedes Programm lässt sich um mindestens eine Anweisung kürzen.
Jedes Programm hat mindestens einen Fehler.
Durch Induktion können wir schließen:
Jedes Programm ist reduzierbar auf eine Anweisung, die nicht funktioniert…
Frage: Ich installiere gerade Windows98, was soll ich drücken? Antwort: Am besten beide Daumen…
Sie brauchen einen Computer nicht einzuschalten um festzustellen, ob Windows installiert ist. Sehen Sie einfach nach, ob die Aufschrift auf der Reset-Taste noch lesbar ist.
Es braucht die Rechenpower eines Pentium, 16 MB RAM und 1 GB Festplattenspeicher, um Win95 laufen zu lassen. Es brauchte die Rechenpower von drei C64, um zum Mond zu fliegen. Irgendwas stimmt mit unserer Welt nicht…
Backup not found: (A)bort, (R)etry, (P)anic?
Keyboard not found. Press any key to continue.
Was bedeutete ESCOM? – ESCOMmt keiner…
Und VOBIS? – VOBISt du, kompetenter Berater?
UNIX wurde entwickelt, um zu verhindern, dass sich jeder Dahergelaufene einbildet, er kenne sich mit einem Computer aus.
Who the fuck is General Failure? And why is he reading my harddisk?
Buy a new Pentium. You will be able to reboot faster!
„Wie viele IBMer braucht man, um eine Glühbirne einzudrehen?“
Acht!
Zunächst mal einen Manager, der die Aufgabe an das Birnenteam (Bulb Insertion Team) überträgt.
Ein Mitarbeiter, der einen Bericht an das Management in Rochester (Minnesota) verfaßt.
Einen Mitarbeiter, der die Abstimmung mit dem Sondereinsatzkommando (Special Projects Preview Group) der IBM East Fishkill (New York) organisiert.
Einen Mitarbeiter, der den Kontakt zur Glühbirnenfertigung in Italien aufrechterhält.
Einen Mitarbeiter, der das weltweite Programm für die Teileentsorgung(Discontinued Bulb Disposition Program) aufzieht und managt.
Einen Mitarbeiter, der den proprietären IBM Glühbirnen-Adapter entwickelt, weil – im Gegensatz zum Weltstandard – IBM Glühbirnen entgegen dem Uhrzeigersinn eingedreht werden.
Einen Mitarbeiter, der das 720 Seiten starke Handbuch für IBM Glühbirnen nicht schreibt, nein: nur organisiert.
Und schließlich einen Mitarbeiter, für die Öffentlichkeitsarbeit – insbesondere die noch zu gründende Anwendervereinigung BUG (Bulb User Group)

Artikelbild: © ollyy / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Ostfriesenwitze