Kategorien
Finanzen

Wie werde ich ein besserer Chef?

Sie kommen morgens zur Arbeit, betreten zum Beispiel das Büro, die Küche oder auch Ihre Praxis, und sobald Sie die Tür geöffnet und den Kopf zur Tür rein gestreckt haben beschleicht Sie das Gefühl das plötzlich eine bedrückende und unangenehme Stille herrscht?

Möglichweise fangen Ihre Mitarbeiter auch an fleißig wie die Bienchen zu werden? Das wirft natürlich eine Menge an Fragen auf… Bin ich zu nachgiebig, oder bin ich zu streng? Haben meine Mitarbeiter eventuell Angst vor mir? Bring ich Ihnen genügend Respekt entgegen?

Für alle die sich schon einmal mit diesen Fragen beschäftig haben, haben wir hier ein paar nützliche Tipps zusammengestellt wie Sie Ihre Arbeit selbst gezielt hinterfragen und mit unseren Ratschlägen auch an sich noch arbeiten können.

Tipp 1: In der Ruhe liegt die Kraft

Wenn Sie morgens bereits völlig gestresst und schlecht gelaunt bei der Arbeit erscheinen ist es nicht verwunderlich, wenn die Stimmung am Arbeitsplatz automatisch unter die Nullgrenze sinkt. Bei Ihren Mitarbeitern ist dies sicher nicht unbemerkt geblieben und das schlägt sich auf die gesamte Arbeitsleistung nieder. Bleiben Sie ruhig und lassen Sie Ihre schlechte Laune nicht an Ihren Mitarbeitern aus!

Tipp 2: Der respektvolle Umgang

Ja, sie sind der Chef und so möchten sie auch behandelt werden und erwarten ein gewisses Maß an Respekt von Ihren Mitarbeitern, welchen Sie sich auch verdient haben. Vergessen Sie aber bitte nicht, dass Ihre Mitarbeiter auch Menschen mit Gefühlen sind und deshalb haben Sie einen respektvollen Umgang ebenso verdient und werden sicher zu schätzen wissen, was sich positiv auf die Arbeitsleistung auswirkt.

Tipp 3: Entschuldigungen aussprechen und Fehler zu geben

Auch die Chefetage ist nicht davor gefeit ab und an mal Fehler zu machen, klar sollte dies aber die absolute Ausnahme darstellen! Sie haben eine Vorbildfunktion inne und Ihre Mitarbeiter nehmen sich an Ihnen ein Beispiel, wenn Sie offene und ehrliche Arbeit schätzen und von Ihren Mitarbeitern erwarten müssen, sollten Sie mit einem guten Beispiel voran gehen. Eine persönliche Entschuldigung vom Chef kann unter Umständen das Vertrauensverhältnis schärfen.

Tipp 4: Auch sie dürfen Fragen stellen

Niemand ist allwissend, auch ein Chef nicht! Wenn Sie einmal nicht weiterwissen dürfen Sie durchaus Ihre Mitarbeiter zu Rate ziehen. Es kann sehr erfrischend sein, sich unterschiedliche Meinungen und Ansichten anzuhören und gegebenenfalls zu beherzigen und in der Arbeit um zusetzten.

Tipp 5: Die Arbeit wertschätzen und Begeisterung und Leidenschaft wecken

Nicht nur wichtig für ein angenehmes Arbeitsklima sondern auch für effiziente und effektive Arbeit ist die Wertschätzung der Arbeit Ihrer Kollegen. Jedem tut es gut gelobt zu werden, das hebt die Stimmung und motiviert weiterhin gute Leistungen zu erbringen. Wir alle wissen das einem die Arbeit leichter von der Hand geht, wenn sie geschätzt wird. Ein guter Chef sollte in der Lage sein, sein Team zu Höchstleistungen zu motivieren und Begeisterung und Leidenschaft für die Arbeit zu wecken.

Tipp 6: Vertrauen Sie auf die Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter

Wer das Gefühl hat das einem der Chef bei der Arbeit ständig im Nacken sitzt der kann sich nicht nur schlechter konzentrieren, sondern hat zudem noch das Gefühl das ihm nichts zugetraut wird.

Delegieren sie Ihre Arbeiten nur so wie Sie die Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter einzuschätzen wissen, dies erspart Ihnen die ständige Kontrollen und fördert die Vertrauensbasis zu Ihrem Team, wenn sich Probleme ergeben sollten, werden sich Ihre Mitarbeiter vertrauensvoll an Sie wenden.

Rufen Sie sich immer wieder ins Gedächtnis  zurück das auch Sie einmal klein angefangen haben und dazu lernen mussten und auch immer noch lernen. Die Natur hat uns glücklicherweise mit der Gabe gesegnet ein Leben lang lernen zu können und uns stetig weiter zu entwickeln, bleiben Sie begeisterungsfähig und geben Ihr Wissen weiter. Sie werden sehen mit den Tipps und Ratschlägen, die wir für Sie zusammengestellt haben wird Ihr Arbeitsalltag gleich um einiges entspannter und angenehmer werden. Niemand ist perfekt und das sollten wir auch von keinem erwarten.

Artikelbild: © Monkey Business Images / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Versicherung gegen Sturm und Flut