Kategorien
Gesellschaft

Wie finde ich eine seriöse Massivhaus-Baufirma in Baden-Württemberg?

Der Weg ins Eigenheim ist für die meisten Menschen ein einzigartiger Schritt in ihrem Leben. Sie sparen viele Jahre lang ihr hart verdientes Geld an und suchen sich eine passende Finanzierung aus, dann ist es so weit. Was jetzt noch fehlt, ist ein seriöser Partner, der das Traumhaus errichtet. Keine leichte Aufgabe für Laien, die in diesem Bereich meist keinerlei Erfahrung besitzen. Dieser Ratgeber ist eine Richtlinie für diejenigen, die auf der Suche nach einer seriösen Massivhaus-Baufirma in Baden-Württemberg sind.

Der individuelle Bauvertrag entscheidet

Welche Firma seriös ist und welche nicht können Interessierte ganz einfach an dem Bauvertrag erkennen. Ein seriöses Bauunternehmen erstellt den Vertrag möglichst detailliert. Mögliche Streitpunkte sind geregelt, sodass keine Zweifel aufkommen können. Während das alles selbstverständlich klingt, sieht die Praxis anders aus. In jedem zweiten Vertrag sind wichtige Punkte nicht oder nicht eindeutig definiert. Zu diesen wichtigen Punkten gehört die Qualität der Baustoffe, der Leistungsumfang sowie der Fertigstellungstermin. Kommt es zu einem Gerichtsprozess, wird es für Bauherren schwierig, mit einem solch lückenhaften Vertrag ihr Recht zu fordern.

Tipp: Jedes Bauvorhaben ist ein individuelles Projekt, welches einen entsprechenden Vertrag benötigt. Bauherren sollten sich nicht auf Musterverträge einlassen.

Folgende Dinge sind beim Bauvertrag zu beachten:

  • Seriöse Unternehmen geben Termine für Baubeginn und Fertigstellung bekannt.
  • Die Art und Güte der Baustoffe sowie der Ausstattungsstandard werden genau beschrieben.
  • Die Erfüllungsbürgschaft der eigenen Bank stellt für seriöse Unternehmen kein Hindernis dar.

Zudem haben Kunden bei seriösen Unternehmen die Möglichkeit, sich mit einem Anwalt oder Bauherrenberater zu beraten. Diese können den Vertrag prüfen und eventuell anpassen. Unterschrieben wird erst, wenn alle Unklarheiten und Zweifel beseitigt sind.

Vorsicht bei hohen Vorauszahlungen

Im Rahmen des Bauvertrages wird in der Regel auch der Zahlungsplan festgelegt. Und genau hier entstehen die meisten Probleme: Bauherren zahlen häufig lange vor Abschluss der Bauarbeiten den Gesamtbetrag. Muss das Bauunternehmen in der Zwischenzeit Insolvenz anmelden, folgen viele Gerichtsverfahren, bis sie das Geld zurückerhalten, wenn überhaupt. Aus diesem Grund sollten Bauherren immer erst nach Abschluss bestimmter Bauphasen zahlen. Akzeptiert das Bauunternehmen diese Ratenzahlung nicht, handelt es sich nicht um ein seriöses Unternehmen.

Ein weiteres Erkennungsmerkmal ist das Einverständnis für eine Erfüllungsbürgschaft. Diese Bürgschaft übernimmt die Bank des Bauunternehmens: Kann die Firma den Vertrag nicht erfüllen, zahlt die Bank den Bauherren das Geld zurück. Seriöse Unternehmen haben kein Problem mit dieser Forderung. Wird diese Sicherheit abgelehnt, sollten sich Bauherren nach einem neuen Unternehmen auf http://www.massivhaus.de/baden-wuerttemberg/ umsehen.

Eine seriöse Baufirma recherchieren

Bauherren sollten bei der Wahl des Bauunternehmens nichts dem Schicksal überlassen. Infomaterial lässt sich dank dem Internet leichter denn je einfordern – und zwar von vielen unterschiedlichen Firmen im Umkreis. Sie sollten sowohl die Angebote regionaler Unternehmen und Hersteller als auch größerer Unternehmen vergleichen. Musterhäuser und schöne Prospekte sind meist ein guter erster Schritt, sollten aber nicht ausschlaggebend für die endgültige Entscheidung sein. Wichtiger sind Referenzobjekte, die jede seriöse Baufirma vorzeigen kann. Bauunternehmen bieten meist auf ihrer Webseite Referenzobjekte, die sich Interessierte ansehen können.

Weitere Fragen, die sich Bauherren stellen müssen:

  • Konnte sich die Baufirma erfolgreich am Markt etablieren?
  • Wie handhabt es die Finanzangelegenheiten?
  • Welchen Eindruck machen die Angestellten und Mitarbeiter?

Sinnvoll ist es auch, andere Bauherren bezüglich ihrer Erfahrungen mit diversen Baufirmen zu befragen. Schließlich sind sie bereits in ihr Eigenheim eingezogen und können genaue Auskünfte über Qualität und Leistung des Unternehmens geben.

Checkliste: In 7 Schritten eine seriöse Baufirma finden

  1. Möglichst viele Infomaterialien sowie Angebote einholen und vergleichen.
  2. Referenzobjekte recherchieren und besichtigen.
  3. Bauherren, Freunde und Kollegen nach Erfahrungen mit den Baufirmen befragen.
  4. Wirtschaftsauskünfte (mithilfe eines Anwalts) über das Unternehmen einholen.
  5. Individuellen Bauvertrag erstellen und von einem Experten prüfen lassen.
  6. Erfüllungsbürgschaft durch die Bank des Bauunternehmens verlangen.
  7. Bau in all seinen Phasen auf Qualität prüfen und in Raten zahlen.

Artikelbild: © Halfpoint / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Religionswitze