Kategorien
Bildung

Wie finde ich den passenden Smartphone-Tarif?

Die Anwender mobiler Endgeräte nutzen ihr Smartphone oder ihr Tablet, um damit im Internet zu surfen. Es wird allerdings auch so viel telefoniert wie noch nie und die Ansprüche der Smartphone-Besitzer werden immer individueller. Dementsprechend fallen auch die Tarife aus!

Tarifdschungel – Hilfe bei der Entscheidung

Es hat sich viel getan, seit die Mobiltelefone in den 90er Jahren ihren endgültigen und weltweiten Siegeszug feierten. Die Bedürfnisse und Ansprüche der Nutzer haben sich gewandelt und vor allem das mobile Internet spielt eine immer größere Rolle. Wer einen passenden Tarif sucht, findet in den Weiten des World Wide Webs an verschiedenen Stellen sogenannte Vergleichsrechner. Nachdem man das Smartphone-Modell und das Nutzungsverhalten dort eingegeben hat, werden aus einer großen Auswahl von ganz unterschiedlichen Angeboten die passendsten ausgewählt. Doch was braucht der durchschnittliche Nutzer heutzutage eigentlich wirklich?

Fast die Hälfte aller Smartphone-Besitzer ist mit dem Gerät täglich im Internet unterwegs. Es werden Apps genutzt, E-Mails gelesen, soziale Netzwerke angesteuert, grafisch anspruchsvolle Spiele gespielt und Begriffe gegoogelt. Zu diesem Ergebnis kam man nach einer Umfrage des Hightech-Branchenverbandes Bitkom. Jedoch wird fast ebenso häufig telefoniert und auch die klassische SMS, die ja in Zeiten von Kurznachrichtendiensten wie WhatsApp bereits für tot erklärt wurde, ist noch immer sehr beliebt. Es wird also ganz deutlich, dass das mobile Web im Zentrum der Gesellschaft angekommen ist.

So wird der Smartphone-Tarif richtig günstig

Vor allem jene Nutzer, die genau wissen, dass sie eigentlich nur eine Funktion ihres Mobiltelefons exzessiv nutzen, können richtig viel Geld sparen! Verzichtet man beispielsweise auf die üblich gewordenen SMS- und Gesprächsflatrates und nutzt dagegen fast ausschließlich das mobile Internet, zahlt man mitunter lediglich einen Monatsbetrag von 10 bis 20 Euro. Viel günstiger geht es nicht!

Artikelbild: © TATSIANAMA / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Worauf achte ich beim Kauf von Schulranzen?