Kategorien
Technik

Effektive Werbung mit Werbeplanen

Werbeplanen gehören zu jedem Stadtbild. Sie erlauben Werbung auf Häusern, Zäunen und überall, wo sie angebracht werden können. Noch vor wenigen Jahren war die Planenwerbung eine relativ langweilige und simple Angelegenheit. Auf den Planen war nicht viel mehr als der Name eines Unternehmens und eine Telefonnummer zu sehen. Mit den heutigen Hightech-Methoden sind Werbeplanen allerdings eine gute Möglichkeit für die Außen- und Innenwerbung. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Materialien, hochauflösende Drucke, mit denen man die Planen anspruchsvoll und zielgerecht bedrucken kann, sowie verschiedene moderne Spann- und Rahmensysteme.

Riesige Werbeplanen

In den letzten Jahren hat sich eine Form der Werbeplane besonders durchgesetzt: Das Riesenposter. Sicherlich hat jeder bereits diese Variante gesehen, die die Seite eines Gebäudes nahezu komplett verdeckt. Das Ergebnis ist nicht nur aus großer Distanz zu sehen, sondern wirkt auch sehr eindrucksvoll und imposant. Besonders gerne wird diese Methode bei Gebäuderenovierungen oder Restaurierungen genutzt, um beispielsweise den zukünftigen Zustand anzuzeigen. Das Prinzip „Größer ist besser“ hat sich in vielen Branchen durchgesetzt. Leider sorgte dies dafür, dass oftmals so stark übertrieben wird, dass letztendlich der Effekt verloren geht. Beim Riesenposter ist dieses Problem nicht aufgetragen, es wirkt nach wie vor sehr gut. Für den Besitzer des Gebäudes gibt es eine gute Nachricht, denn so ein Riesenposter kostet kein Vermögen. Dank moderner Techniken ist sowohl der Aufwand als auch die Technik überschaubar. Moderne Befestigungssysteme in Kombination mit robusten und langlebigen Materialien, die selbst starkem Wind oder Sonneneinstrahlung standhalten, sorgen für bezahlbare Preise.

Was spricht für Planenwerbung?

Pauschal lässt sich natürlich nicht sagen, dass die Planenwerbung für jedes Unternehmen ideal ist. Es hängt natürlich davon ab, wofür die Werbeplane verwendet wird. Ebenfalls ein wichtiges Kriterium ist, ob die Werbung dauerhaft sein soll, oder ob der Standort ständig gewechselt wird. Soll sie innen oder außen realisiert werden? Auch diese Frage muss beantwortet werden. Werbeplanen werden oftmals nur von großen Unternehmen eingesetzt, die damit teilweise deutschlandweit werben. Dabei können Werbeplanen auch für kleine Unternehmen interessant sein, wenn man sie richtig platziert. Das nächste Sport- oder Straßenfest ist der ideale Ort, um mit einer Werbeplane auf sich aufmerksam zu machen.

Moderne Rahmen- und Spannsysteme

Nicht immer muss die Größe überzeugen. Bei Werbeplanen geht es oftmals auch um das Design. Schließlich stehen heute zahlreiche Drucktechniken zur Verfügung, die nahezu jedes Design zulassen. Für den nächsten Auftritt auf einer Messe oder einer Veranstaltung benötigt man allerdings die passenden Rahmensysteme, um die Werbeplanen schnell und sicher zu befestigen. Besonders auf Messen müssen die Motive oftmals schnell innerhalb weniger Stunden ausgewechselt werden. In diesem Fall muss das System dies so unkompliziert und schnell wie möglich zulassen. Mit den passenden Rahmen- und Spannsystemen wird der Auftritt auf der Messe sicherlich zum Erfolg.

Werbeplanen des 21. Jahrhunderts

Im 20. Jahrhundert wurden Werbeplanen mit Folienplotts beklebt. Daraus resultierten farblose, Text basierte Werbebanner mit nur eingeschränkten Farbkombinationen. Bilder, Logos, aufwendige Grafiken oder Farbverläufe waren nicht möglich. Durch den Digitaldruck konnten erst Logos und Bilder aufdrucken und Vinyl-Aufkleber auf die Planen bringen. Folienplotts werden auch heute noch genutzt, um beispielsweise ein wechselndes Datum zu bekleben. Der hochauflösende Digitaldruck des 21. Jahrhunderts ermöglicht heute nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten. Das Material für die Planen wird in riesigen Fotodruckern im CMYK 4c Digitaldruck bedruckt. Mit diesem Druckverfahren werden alle möglichen Farbverläufe, Farben und natürlich Grafiken möglich. Zudem sind die Werbebanner absolut UV-beständig und wetterfest.

Artikelbild: Dima Moroz / Bigstock.com

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Fünf Gründe, ein Fahrzeugortungssystem zu kaufen