Kategorien
Freizeit

Was sind die Urlaubstrends 2012 in Deutschland?

Auch wenn der April mal wieder macht, was er will, verreisen viele Deutsche zu Ostern in den wohlverdienten Urlaub. Auch in diesem Jahr liegt der Kurzurlaub im Trend. Für Tausende bedeutet das, dass sie ihren Urlaub innerhalb Deutschlands verbringen. Gerade zu Ostern bietet die Bundesrepublik traumhafte Reiseziele. Wer traditionelle Osterumzüge und Prozessionen erleben will, dem wird das katholische Bayern empfohlen. Auch wenn das Wetter einen Badeurlaub derzeit unmöglich macht, ist das noch kein Grund der Nord- und Ostsee den Rücken zu kehren. Schließlich wartet Deutschlands Nordküste mit zahlreichen Hotels auf gestresste Urlauber, die sich dort entspannen wollen.

Stadt oder Land?

Diese Frage werden viele Menschen schnell beantworten können. Wer nämlich in einem Dorf lebt, wünscht sich oftmals den Luxus einer Großstadt. Umgekehrt suchen Großstadt-Menschen die Ruhe und frische Luft auf dem Land. Für ländliche Bewohner bieten sich Städtereisen in eine nahegelegene Stadt an. Trotz wechselhaftem Wetter gibt es in Großstädten viel zu sehen, sodass der Lastminute-Urlaub dennoch zum Erfolg wird. Sehr beliebt ist beispielsweise die Stadt Dresden. Im Zentrum der Stadt gibt es viele Hotels, von denen man fast alle interessanten Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen kann. Trotz der aktuellen Wetterprognosen ist die Wahrscheinlichkeit auf schönes Wetter. Für gestresste Großstadt-Menschen, die dem Alltagsstress und Stadtverkehr entfliehen wollen, bietet sich ein Oster-Urlaub im Spreewald an. Mit dem Boot die Natur erkunden und eine Entdeckungstour mit dem Fahrrad lassen die Touristen das Land erkunden und gleichzeitig abschalten. Der Spreewald ist für seine schmackhaften Gurken in ganz Deutschland bekannt. In der Region gibt es dementsprechend viele kulinarische Adressen, die man während des Aufenthaltes nicht verpassen sollte. Das Schloss Lübbenau bietet eine Küche, die hauptsächlich einheimische Zutaten verwendet: Dazu gehört saisonales Gemüse, Fisch aber auch Fleisch.

Mit dem Wohnwagen unterwegs

Im Vergleich zur herkömmlichen Ferienreise hat der Urlaub mit dem Wohnmobil einige Vorteile: Man kann jederzeit und fast überall anhalten. Die Reise mit einem Wohnwagen ist somit perfekt für einen spontanen Lastminute-Oster-Urlaub. Einfach ins Reisemobil setzen und die Landstraßen abfahren, bis man an einen interessanten Ort gelangt. Unterwegs kann man auf Campingplätzen übernachten, die Region erkunden, Pausen zum Grillen einlegen und vieles mehr. Beim Abstellen des Reisemobils ist allerdings Vorsicht geboten. Vor der Abfahrt sollte man eine spezielle Wohnmobilversicherung abschließen, um gegen eventuelle Schäden versichert zu sein. Zudem sollte man darauf achten, dass man das Reisemobil nicht überall abstellen darf. Auf Rast- und Parkplätzen darf man mit Caravan und Reisemobil zur Übernachtung stehen bleiben. Dabei darf man allerdings keine Camping-Aktivitäten entfalten, das heißt kein Grillen, Biertrinken und sonstige Dinge, die andere Menschen belästigen könnten.

Der Balkonurlaub

Auch wenn der April nicht der schönste Monat für einen Balkonurlaub ist, müssen viele Menschen sich damit begnügen. Sie haben entweder ein knappes Budget oder können einfach nicht mehrere Tage in den Urlaub fahren, da ihr Arbeitgeber den Urlaub verweigerte. Das Osterfest sollte dadurch nicht getrübt werden, schließlich kann man sich auch zu Hause entspannen und mit Freunden und Familie feiern. Sollte es das Wetter zulassen, kann man den Grill anschmeißen und speist auf dem Balkon oder der Terrasse. Will man das Haus dennoch verlassen, kann man auch die Restaurants und Ferienangebote vor Ort nutzen. Deutschland verfügt über zahlreiche interessante Regionen, die wunderschöne Weinorte, romantische Gärten, Grotten und Badeseen mit Stränden für eine Kurzreise bietet.

Artikelbild: © Maridav / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Wassersport in Kroatien