Einfach mal unkonventionell sein – Tipps für abwechslungsreiche Hochzeitsreisen

Die Hochzeitsreise krönt den ganzen Akt der Vermählung zweier sich liebender Menschen, ist zugleich aber auch die erste Bewährungsprobe für das noch junge Eheglück. Glaubt man den Studien von ausgewählten Paartherapeuten, dann ist ein Viertel aller Scheidungen im ersten Ehejahr auf eine regelrecht „verkorkste“ Hochzeitsreise zurückzuführen. Eine Art Geheimrezept hierfür gibt es allerdings nicht, gleichwohl kann man diese Reise auch als Chance sehen und das Beste daraus machen.

Wir geben Tipps für abwechslungsreiche und regelrecht günstige Hochzeitsreisen, die viele Aspekte aus dem Bereich der Individualreisen aufweisen.

Hostel statt Hotel wählen

Viele Hochzeitspaare neigen dazu, ihrer aufwendigen Hochzeitszeremonie eine ebenso pompöse Hochzeitsreise anzuschließen und vergessen dabei, dass die Zeit der Zweisamkeit in diesen Tagen und Wochen das Wichtigste ist. Anstatt also die Zeit in einem teuren wie mitunter unpersönlichen Luxusresort zu verbringen, kann die Zeit viel effektiver und gehaltvoller mit kurzen Trips von Stadt zu Stadt genutzt werden. Hostels sind dabei eine Art Jugendherberge für junge Erwachsene und Junggebliebene, nahezu täglich gibt es kostenlose Touren durch die betreffende Gegend und schon am Frühstückstisch kommt man mit Menschen aus aller Herren Länder ins Gespräch. Die Unterbringung findet klassischerweise in 4-, 6- oder 8-Bett-Zimmern statt, wobei man sich Küche und Bad teilt, allerdings gibt es für kleines Geld auch sogenannte Privatzimmer für zwei Personen.

Anstatt in den Tag hineinzuleben, kann man hier spontan die Tagesplanung angehen und ist nicht an fixe Termine gebunden. Nimmt man beispielsweise Edinburgh als schottische Hauptstadt heraus, dann gibt es viele Hostels im Bereich der Cowgate, direkt gelegen in der Old Town und damit der historischen Altstadt und dem beliebten Szeneviertel der Stadt. Aufgrund der günstigen Lage innerhalb des Central Belt sind Aktivitäten unterschiedlichster Art binnen kürzester Zeit machbar, wie beispielsweise Extremsportarten in den Highlands. Hier gibt es Informationen zu diversen Sportarten, deren Ursprünge und Ausprägungen sowie Tipps zur Vorbereitung darauf.

Der Charme ländlicher Regionen

Im Trend liegen derzeit auch Hochzeitsreisen in ländliche Regionen, wie beispielsweise den Shetlandinseln oder ins französische Burgund, wo extrem einfache Unterkünfte mit lieblichen Eigenheiten den Tag wie im Flug vergehen lassen. Die Buchung geht teilweise über Spezialreiseanbieter oder die Systeme der jeweiligen Höfe, Weingüter oder Bauernhöfe. Interessant sind beispielsweise drei oder vier jeweils zweitägige Städtetouren im Vorhinein, um die letzten Tage in trauter Zweisamkeit und teils mit Einbindung in die tägliche Arbeitsroutine dort zu verbringen. Sollte es aufgrund von Krankheit oder anderen Gründen zu einem Abbruch der Reise kommen, können die Risiken dieser Individualreisen problemlos über eine Hochzeitsversicherung mit Honeymoon-Option abgedeckt werden – hier weitere Informationen dazu.

Artikelbild: © Goodluz / Shutterstock

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Urlaub veröffentlicht.

Benutzer die diese Seite interessant fanden suchten auch nach: