Kategorien
Bildung

Lässige Sportswear für die Freizeit

Vor allem in Deutschland fiebern Fußballfans dem Saisonauftakt nicht nur aus sportlichen Gründen entgegen. Denn für den Freizeitkicker ist es einfach das Höchste, wenn sie auf dem Rasen mit der Trikotnummer ihres großen Idols oder zumindest in den Farben des Lieblingsvereins auflaufen können. Vor allem die Bundesligisten bieten ein großes Sortiment an Sportswear und anderen Fanutensilien in den eigenen Vereinsfarben an. Schließlich stellt das sogenannte Merchandising, also der Handel mit Fanartikeln, für sie neben dem Ticketverkauf und Transfererlösen den wichtigsten Posten auf der Einnahmenseite dar. Aus dem zunächst idealistischen Angebot, damit die Fans die Verbundenheit zu ihrem Verein demonstrieren können, ist inzwischen ein regelrechter Millionenmarkt geworden. Doch die Vereine brauchen dieses Geld auch, um im Transferpoker auf dem internationalen Markt mithalten zu können. Das bedeutet aber nicht, dass die Fans horrende Beträge bezahlen müssen, um die begehrten Trikots zu bekommen. Bei Sportspar finden sie beispielsweise ein riesiges Angebot an günstiger Sportswear und Fanartikeln zum kleinen Preis.

Sportswear als Outfit für den Alltag

Bis in die 1980er Jahre hinein war es ein absolutes Nogo, sich mit Sportswear außerhalb des Sportplatzes oder Fitnessstudios blicken zu lassen. Doch als die Shooting-Stars Boris Becker und Steffi Graf die Tenniswelt und die Herzen ihrer Fans eroberten, wurden die lässigen Tennisklamotten, Schweiß- und Stirnbänder nicht nur alltagstauglich, sondern regelrechte Massenphänomene. In den 1990er Jahren griffen internationale Stars wie Madonna diesen Trend auf und ließen sich auch mal lässig im Trainingsanzug in der Öffentlichkeit blicken. Die Hersteller von Sportswear begannen nun, ihre Kollektionen nicht nur unter praktischen, sondern auch unter modischen Gesichtspunkten zu entwerfen. Mittlerweile greifen auch etablierte Designer den lässigen Look auf und präsentieren lässige und sportliche Mode für den Alltag.

Fanartikel für jeden Geschmack

Die Trikots der Fußballfans fallen am offensichtlichsten ins Auge, weil Fußball trotz harter Konkurrenz von anderen Trendsportarten in Deutschland nach wie vor der Volkssport Nummer eins in Deutschland ist. Doch auch andere Sportarten wie Eishockey oder Basketball erobern mit ihren Outfits den Modemarkt. Was dem Sport recht ist, ist den Filmemachern nur billig. Vor allem wenn Blockbuster mit Akteuren, die auch außerhalb der Filmwelt einen großen Fankreis haben, in die Kinos kommen, dauert es nicht mehr lange, bis auch Fanartikel wie T-Shirts, Bettwäsche und vieles andere mit den Leinwandhelden auf den Markt kommen. Die Fans der Münchner Löwen können übrigens sogar die Spiele ihrer Lieblingsmannschaft standesgemäß verfolgen: Der Bezahlsender Sky bietet einen Reciever im Löwen-Design an.

Artikelbild: © Syda Productions / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Online-Versicherungen