Kategorien
Essen und Trinken

Karibik-Party richtig vorbereiten – Tipps für Essen und Getränke

In der kalten Jahreszeit ist es gar nicht verkehrt ein Karibik-Party zu organisieren, damit kommt gleich Urlaubsfeeling auf, die Sehnsucht nach Strand und Sonne wird stärker. Damit eine Karibik-Party auch gut gelingt und die Gäste das karibische Feeling genießen können, müssen einige Hinweise und Tipps bei der Vorbereitung berücksichtigt werden.

Mit diesen Rezepten die Partygäste verwöhnen

Mit einem Melonen-Drink, kreolischen Kartoffeln oder Papaya-Salat kann man seine Gäste in eine Welt der unbekannten, kulinarischen Möglichkeiten einführen. Um die Partygäste gleich beim Empfang köstlich zu überraschen, kann man als Begrüßungscocktail den Melonen-Drink servieren. Dieses Getränk wird wie folgt zubereitet:

  • Zutaten. Als Zutaten wird eine Wassermelone, vier Orangen, zwei Limetten, ein Bund Minze, Eiswürfel und etwas Rum benötigt.
  • Zubereitung. An dem Partytag morgens das Fruchtfleisch von der Melone auslösen. Die Kerne von dem Fruchtfleisch entfernen, pürieren und durch ein Sieb streichen. Frische Orangen und Limetten auspressen und dazugeben. Zum Schluss noch Minze dazu mischen und alles kaltstellen. Kurz vorm Servieren: Die vorbereiteten Eiswürfel in Gläser füllen, Cocktail dazu gießen. Man kann das Getränk je nach Geschmack mit Minze garnieren. Das Gleiche betrifft auch den Rum, den man nach Belieben noch beimischen kann.

Snacks und Hauptspeisen

Bevor zum Tisch gebeten wird, kann man die Gäste mit kleinen Snacks verwöhnen. Die typischen karibischen Partysnacks könnten beispielsweise Bananen und Ananas im Speckmantel sein. Zu den meistbekannten karibischen Hauptgerichten gehört unter anderen Garnelen und Edelfisch auf Ingwer-Tomatensoße. Dieses Gericht darf auf keiner Menükarte bei einer Karibik-Party fehlen. Bei der Wahl der Salate bietet sich eine Kombination aus Papaya, Limetten, Orangen und Avocado an. Der Salat wird mit einigen Tropfen Honig veredelt, was dem Salat einen unverkennbaren süßsauren Geschmack gibt. Der Vorteil liegt auch bei der schnellen Vorbereitung. Solche Köstlichkeiten sollten am besten für die Freunde, die nicht dabei sein konnten, festgehalten werden. Mit einer Videokamera aufgenommen kann man die Highlights einer Party den Freunden auf einem Videoportal zum Schauen hinstellen. Erfrischend, lecker und fruchtig schmeckt jedes karibische Dessert.

Für einen gelungenen Abschluss eignet sich ein Mango-Mousse-Dessert mit Passionsfrucht besonders gut. Als Garnierung verwendet man Kokos-Chips und Minze, was die Speise endgültig göttlich vom Geschmack her macht. Karibische Dekorationsartikel werden das Gesamtbild der Party noch zusätzlich verfeinern. Große Muscheln mit Meersalz erwecken hervorragend das Südsee-Gefühl und sind sehr praktisch – jeder Gast kann somit individuell seine Speisen würzen.

Artikelbild: © B-A Graphix / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Wichtige Informationen zum Thema Speiseöle