Kategorien
Gesellschaft

Auf den ersten Eindruck kommt es an

Im Lauf des Lebens kommt jeder Mensch in mehrere Situationen, in welchen ganz allein der erste Eindruck entscheidet, ob die Sache gelingt oder ein Misserfolg wird. Und hier spielt die richtige Bekleidung eine wesentliche Rolle für den guten ersten Eindruck. Wer beispielsweise mit zerrissenen Hosen zum Vorstellungsgespräch erscheint, kann sich den ersehnten Traumjob mit Sicherheit abschminken. Gravierender ist der erste Eindruck sogar, wenn es um viel Geld, etwa bei Immobiliengeschäften geht. Egal, ob es um einen Verkauf oder eine Vermietung geht: Mit dem entsprechenden Outfit vom richtigen Herrenausstatter macht auch der Hausherr eine gute Figur beim Ortstermin. Denn nicht nur der potenzielle Verkäufer oder Vermieter achtet auf die Kleidung seines Gegenübers, umgekehrt gilt das genauso: Wer als Verkäufer oder Vermieter einen schmuddeligen Eindruck hinterlässt, dem dürfte ein vielleicht sehr gutes Geschäft durch die Lappen gehen.

Gut gekleidet im Anzug

Wer sichergehen möchte, einen guten Eindruck bei seinem Gegenüber zu hinterlassen, sollte zum klassischen Outfit für den Geschäftstermin, nämlich zum seriösen Anzug, im Kleiderschrank greifen. Das Erscheinen im Anzug bedeutet aber nicht, dass man übertrieben gezwungen rüberkommen muss, denn in der Herrenmode ist ohnehin eine neue Lässigkeit angesagt.

Trendfarbe grau

In der aktuellen Herrenmode gibt es im Prinzip folgende Trends, die der modebewusste Herr beachten sollte. Bei Anzügen für jede Gelegenheit sind Grautöne in verschiedenen Variationen angesagt. Das allmählich langweilige Braun der vergangenen Jahre hat damit endgültig ausgedient. Dieser Trend kommt vor allem Herren zugute, die sich mit wenig Aufwand immer wieder in neuem Gewand präsentieren wollen. Schließlich lässt sich die Trendfarbe des Winters lässt sich fast mit allem kombinieren, was der Kleiderschrank hergibt. In der Sommermode sind im kommenden Jahr vor allem leichte Sommersakkos ohne Innenfutter angesagt. Die beliebtesten Materialien sind Baumwolle, Kaschmir, aber auch verschiedene Stoffe aus weicher Wolle. Bei ungefütterten Sakkos kommt es vor allem darauf an, auf die Qualität des Stoffes zu achten. Denn nur hochwertige Stoffe sorgen für einen perfekten Sitz, auf den es eben ankommt, wenn man mit einem fremden Gegenüber in Verhandlungen tritt.

Leder ist dagegen im Herbst des kommenden Jahres wieder angesagt. Herren, die auch zum Geschäftstermin lässig gekleidet erscheinen und trotzdem einen guten Eindruck hinterlassen wollen, sollten sich legere Lederblousons zulegen. Der Trend geht hin zu einem eleganten und klassischen Stil mit körperbetonten und schmalen Schnitten. Allerdings darf es auch gern puristisch sein. Viele aktuelle Anzüge werden deshalb sogar ohne Knöpfe angeboten.

Artikelbild: © baranq / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe von A bis Z