Kategorien
Technik

Apple iPad als Displaysystem und Werbemittel

Apple hat im Jahr 2010 mit seinem iPad den Computer-Markt revolutioniert. Das Tablet des US-amerikanischen Herstellers aus Kalifornien war zwar kein neues Produkt, denn Tablets gab es seit geraumer Zeit, das iPad konnte allerdings mit einem schönen Design, flacher Bauform und unglaublich guter Technik begeistern. Mit einer Akkulaufzeit von etwa 10 Stunden, Wi-Fi sowie 3G und einem leistungsstarken Prozessor bietet sich das iPad allerdings auch als Displaysystem an. Das Tablet von Apple, bekannt für seine hochwertigen Notebooks und natürlich dem iPhone, kann für Präsentationen und Produktvorstellungen auf Messen sowie in eigenen Geschäften genutzt werden.

iPad auf Messen

Aufgrund der kompakten Ausmaße und dem 9,7-Zoll-Display kann das iPad ohne große Mühe herumgetragen werden. Für Unternehmen bietet sich das Tablet an, um während einer Messe auf Kunden zuzugehen und ihre Produkte vorzustellen. Dem Kunden kann man auf dem iPad beispielsweise ein Video oder eine attraktive Slideshow mit Bildern des neusten Produktes zeigen oder Grafiken mit Daten über die eigene Firma präsentieren. Im Vergleich zu herkömmlichen Displaysystemen bietet das iPad zwar nur einen kleinen Bildschirm und kann somit nur wenigen Personen gezeigt werden. Um eine größere Gruppe anzusprechen, kann man das iPad beispielsweise an einen LCD-Fernseher oder gar einen Beamer anschließen. So kann man das iPad nutzen, um Präsentationen auf einer großen Leinwand anzuzeigen und zahlreiche Personen diese vorzuführen.

Das iPad als Displaysystem im Handel

Das iPad kann im eigenen Geschäft als Displaysystem genutzt werden, um beispielsweise Werbespots oder Produktvorstellungen anzuzeigen. Sobald ein Kunde den Laden betritt, kann man das Tablet aus dem Hause Apple nutzen, um dem Kunden die Produkte genauer vorzustellen bzw. man kann ihm die Möglichkeit geben, die Produkte eigenständig zu erforschen, sei dies mithilfe von interaktiven Videos, Webseiten oder anderem Content. Ebenso wie auf Messen kann man das iPad mit einem Fernseher verbinden, um verschiedene Inhalte mehreren Personen zu präsentieren.

Werbung auf dem iPad

Das iPad ist mit seinem Touchscreen ohne Frage das passende Gerät, um Kunden von seinem Produkt zu überzeugen. Unternehmen können interaktive Apps erstellen, mit denen ihre Kunden interagieren können. Ebenfalls möglich ist die Erstellung von animierten Produktkatalogen, die beispielsweise Videos zu einzelnen Produkten bieten. Druckereien könnten das iPad nutzen, damit ihre Kunden Bilder erstellen und diese direkt vor Ort ausdrucken können, um sich von der Qualität des Anbieters zu überzeugen. Das iPad bietet definitiv viele Möglichkeiten für Unternehmen, um Displaysysteme auf die etwas andere Art zu nutzen. Der Anschaffungspreis eines iPads ist natürlich nicht günstig und im Vergleich zu anderen Displaysystemen wie Roll Ups oder Prospektständer nicht günstig, für viele Unternehmen wird sich die Anschaffung allerdings lohnen.

Artikelbild: ra2studio / Bigstock.com

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Offline-Werbung ist weiterhin wichtig