stickyimage

add text here

oder text there close label

Mit Wohnmobilversicherung sicher in den Urlaub

Immer mehr Menschen entscheiden sich für einen Urlaub in einem Wohnmobil. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Wirtschaftskrise für diese Entscheidung verantwortlich ist, oder sie freier Natur war, die Fahrt im Wohnmobil sollte ausreichend versichert sein. Dazu kann man einen Wohnmobilversicherungsvergleich online und unverbindlich durchführen und den passenden Tarif auswählen. Mittlerweile rollen rund eine halbe Million dieser Ferienwohnungen auf den deutschen Straßen. Neulinge müssen beim Thema Wohnmobil zahlreiche Dinge beachten, bevor sie mit der rollenden Ferienwohnung in den Urlaub fahren.

Wie auch bei Pkws ist die Kfz-Haftpflichtversicherung für Wohnmobile vorgeschrieben. Zusätzlich kann eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden. Mittlerweile gibt es mehr als 60 Versicherer, bei denen man eine Versicherung für sein Wohnmobil abschließen kann. Da das Wohnmobil zur Gruppe der Campingfahrzeuge gehört, findet man es in der Tarifeinteilung bei den „sonstigen Fahrzeugen“. Für die Prämienberechnung wird der Neuwert des Wohnmobils, der Kaufpreis, Datum der Erstzulassung, das zulässige Gesamtgewicht und die Motorstärke berücksichtigt.

Die Zulassung

Ein Wohnmobil ist auf den deutschen Straßen ausschließlich nach Abschluss einer gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung zugelassen. Die Kfz-Haftpflicht kommt für Schäden an Dritten auf, die durch das eigene Wohnmobil entstanden sind. Je nach festgelegter Deckungssumme ist man bei Personenschäden mit bis zu 8 Millionen Euro und bei Sachschäden bis zu 100 Millionen Euro versichert.

Ebenfalls wichtig für die Berechnung der Prämie ist das Alter des Nutzerkreises. Junge Menschen unter 25 Jahren zahlen vergleichsweise mehr als Fahrer über 25 Jahren. Die Haftpflicht kommt im Schadensfall für Behandlungs- und Rehabilitationskosten, Schmerzensgeld, Rechtsanwaltskosten sowie Lohnfortzahlung bei Personenschäden auf. Für Sachschäden zahlt die Versicherung Reparaturkosten, bei einem Totalschaden wird der Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert erstattet.

Teil- und Vollkaskoversicherung

Da ein Wohnmobil in der Regel selbst im hohen Alter noch viel Wert ist, ist der Abschluss einer Teilkaskoversicherung sehr empfehlenswert. Diese Versicherung kommt für Schäden auf, die durch Wind und Wetter, Zerstörung, Brand, Haarwild aber auch Diebstahl entstehen.

Für einen zuverlässigen Rundumschutz können Fahrer von Wohnmobilen eine Vollkaskoversicherung abschließen. Diese Versicherung kommt auch für selbst verursachte Schäden am eigenen Fahrzeug auf. Mitversichert ist zudem das eingebaute Inventar wie die Möbel, Küchengeräte usw. Dazu müssen allerdings oftmals spezielle Vereinbarungen mit der Versicherung gemacht werden. Beim Abschluss einer Versicherung für Wohnmobile muss man mittlerweile darauf achten, dass bei zahlreichen Versicherungen die Beiträge für junge Fahrer nicht nur höher sind, oftmals werden Fahrer unter 23 Jahren gar nicht erst akzeptiert.

Saisonkennzeichen

Wohnmobile werden oftmals nur in einer Saison bzw. für wenige Monate genutzt. In diesem Fall können die Besitzer, wie auch Motorradfahrer, ein Saisonkennzeichen beantragen. Der Versicherungsschutz ist in diesem Fall nur für einen bestimmten Zeitraum gültig. Außerhalb dieses Zeitraumes werden die Deckungssummen der Ruheversicherung aktiviert, wenn sich das Wohnmobil in einer Garage befindet. Für die Wahl des passenden Tarifes kann man im Internet einen Wohnmobilversicherung Vergleich online und unverbindlich durchführen. Diese Vergleichsrechner vergleichen mehrere Tarife unterschiedlicher Anbieter und bieten dem Verbraucher die Möglichkeit, die gewünschte Versicherung direkt online abzuschließen. Die neue Versicherung übernimmt dabei in der Regel auch alle nötigen Formalitäten.

Artikelbild: © visuall2 / Shutterstock

4 Jahren ago by in Bildung. You can follow any responses to this entry through the | RSS feed. You can leave a response, or trackback from your own site.