Kategorien
Haushalt

Farbgestaltung zum Wohlfühlen – auf die Farbauswahl kommt es an!

Wer sich in den eigenen vier Wänden nicht wohlfühlt, sollte nicht nur über eine Änderung der Wohnungseinrichtung nachdenken, sondern auch der Farbgestaltung. Denn die Farbe der Wände beeinflusst unser Wohlbefinden mehr als man denkt.

Wenn einem sprichwörtlich die Decke auf den Kopf fällt, könnte das nicht nur an der Größe des Raumes liegen. Dunkle Farben lassen kleine Räume noch beengter wirken und drücken auf Dauer auf unsere Stimmung. Helle Farben hingegen öffnen den Raum und lassen die Wohnung größer erscheinen, als sie in Wirklichkeit ist. Daher sollte man die Wandfarbe nicht nur nach dem persönlichen Geschmack, sondern viel mehr nach der Größe und Einteilung der Wohnung auswählen.

Wie Farben uns im Alltag beeinflussen

Kräftige und auffällige Farben liegen auch bei der immer mehr Wandgestaltung im Trend. Doch nicht immer macht sich die Lieblingsfarbe an der Wand so gut, wie man denkt. Die Auswahl der richtigen Farbe ist daher gar nicht so einfach, weshalb man beim Wohnung streichen Tipps & Erfahrungen zu diesem Thema unbedingt beachten sollte.

In den letzten Jahren wurde auch rot in der Farbgestaltung der Wände immer beliebter. Die Farbe Rot steht für Feuer und Liebe und heizt auch in der Wohnung ein. Rote Wände wirken belebend und erhöhen den Blutdruck. Daher sollte die Farbe Rot nicht in Räumen verwendet werden, in denen man entspannen und zur Ruhe kommen möchte. Entscheidet man sich hingegen für eine rote Küche, wird man schon am Morgen fit für den Tag. Wer das Wohnzimmer in blau streichen möchte, sollte diese Entscheidung nochmals überdenken. Blau strahlt Kälte aus und wirkt erfrischend. Daher eignet sich blau nur bedingt für einen Raum, in dem man sich Wärme und Geborgenheit wünscht.

Möchte man allerdings nicht komplett auf seine Lieblingsfarbe verzichten, sollte man die Wände mit farblichen Akzenten versehen oder nur eine Wand in der ausgesuchten Farbe streichen. Zu blau kann man zum Beispiel sehr gut auch Türkis- oder Weißtöne kombinieren. Rot hingegen wirkt ruhiger durch Braun- und Naturtöne. Die Farbe Braun strahlt Ruhe aus und stellt den perfekten Kontrast zum kräftigen Rot dar.

Auch im Badezimmer kann man Farbe ins Spiel bringen und muss sich nicht mit eintönigen weißen Fliesen begnügen. Die Farbe Grün strahlt Natürlichkeit und Frische aus und vermittelt gerade im Badezimmer ein Gefühl von Reinlichkeit. Daher eignet sich grün hervorragend für die Farbgestaltung im Badezimmer. Grün lässt sich auch sehr gut mit Erd- oder Weißtönen kombinieren.

Artikelbild: © aopsan / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Papphocker im Internet