Kategorien
Technik

Fünf Gründe, ein Fahrzeugortungssystem zu kaufen

Kann ein Speditions- oder ein Logistikbetrieb von der Investition in ein qualitativ hochwertiges Fahrzeugortungssystem profitieren? Oder bringt es lediglich zusätzliche Aufwendungen, die das Budget nur erheblich belasten? Hier sind die fünf wesentlichsten Gründe, weshalb es sich lohnt, ein GPS-Fahrzeugortungssystem zu erwerben.

Live-Ortung

Mit solchen GPS-Ortungssystemen lassen sich die Fahrzeugflotte in Echtzeit überwachen. Sie können per Internet, also vom Büro aus den aktuellen Positionen und den Zustand aller Fahrzeuge überprüfen und dadurch zu 100 % sicher sein, dass die Fahrer stets die im Voraus definierte Route einhalten. Dank einer solchen Live-Ortung lässt es sich aber nicht nur sagen, wo sich die jeweiligen Fahrzeuge gerade befinden. Über das Tracking-System kann man auch zu jeder gewünschten Zeit die aktuelle Geschwindigkeit abfragen.

Die Live-Ortung hat weiterhin den Vorteil, dass Sie bereits im Vorfeld die Kosten der Flotte antizipieren können. Sollte es zu unvorhersehbaren Manövern kommen, so können die Strecken entsprechend angepasst werden, damit die Kosten überschaubar bleiben.

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Besser Telefonieren mit dem Voip Headset

Schnelle Spesen- und Arbeitszeitabrechnung

Weil solche Systeme zur Fahrzeugortung über die globale Satellitennavigation und GSM-Technologie detaillierte Informationen über die Abfahrt, die Fahrzeit und die Ankunft sammeln und dann Tages- sowie Monatsberichte erfassen, erleichtern sie die Arbeitszeit aller Fahrer und reduzieren die Kosten, um die Fahrzeuge abzurechnen.

Die ermittelten Daten kann man anschließend in ein Programm für die Arbeitszeitabrechnung geben. Unter bestimmten Umständen oder mithilfe einer API ist es möglich, das Fahrzeugortungssystem direkt an die entsprechende Software zu koppeln. Auf diese Weise sollte es möglich sein, viel Zeit einzusparen. Die Daten können in Echtzeit in der Arbeitszeitabrechnung berücksichtigt werden.

Einfache Tourenplanung

Dank der präzisen Information über die Fahrzeit für sämtliche bislang zurückgelegten Distanzen kann man die weiteren Routen so vorausplanen, dass sie möglichst rasch und vor allem auch günstiger gefahren werden. Aufgrund der Live-Ortung kann die Verteilung neuer Aufträge optimal organisiert werden. Die GPS Fahrzeugüberwachungssysteme können in Echtzeit überprüfen, wo sich der nächste verfügbare Lastwagenfahrer befindet, dem man einen Auftrag zuteilen kann.

Aufgrund einer guten Tourenplanung ist es möglich nicht nur Geld, sondern auch Zeit einzusparen. Routen werden von den Vertriebsmitarbeitern nicht mehr zufällig abgefahren, sondern zielgerichtet und mit dem Hintergrund so viel Treibstoff wie möglich zu sparen, während der maximale Nutzen aus einer Tour erzielt wird.

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Kamerataschen als Schutz für Ihre wertvolle Fotoausrüstung

Kraftstoffverbrauch genau vorausgeplant

Die hochleistungsfähigen Tracking-Anwendungen können heutzutage mit Hilfe der CAN-Bus-Systeme problemlos den Zustand des Kraftstoffs und den Verbrauch feststellen. Man kann den Tankstand jedes einzelnen Fahrzeugs in Echtzeit und für einen bestimmten Zeitraum überprüfen. Auch für eine einzelne Route kann man den Kraftstoffverbrauch kontrollieren. Dank einer detaillierten Analyse ist es möglich unter anderem die Maximalgeschwindigkeit zu bestimmen, um Kraftstoff zu sparen.

Ferner können diese Daten einfach an einem Computer ausgewertet und analysiert werden. So kann man die Effizienz und Effektivität der abgefahrenen Routen kontinuierlich optimieren.

Wirksamer Diebstahlschutz

Manche moderne Ortungssysteme erstellen auch sogenannte Geozonen für bestimmte Gebiete. Wenn eine dieser Zonen verlassen wird, erhält man eine Mitteilung per SMS oder E-Mail zugeschickt. Man kennt also die aktuelle Lage aller Wagen und erhält eine entsprechende Nachricht, wenn sie ihre Geozone verlassen. Mit Hilfe eines GPS-Senders kann man den Truck auch ein paar Stunden nach der Abschaltung noch orten lassen.

Der wirksame Diebstahlschutz hat zur Folge, dass die Flotte besser gesichert ist und jederzeit nachverfolgt werden kann.

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Werkbank: robuster Arbeitsplatz für Handwerk sowie Industrie

Zum Schluss kann nur gesagt werden, dass es für den Einsatz eines Ortungssystems viele gute Gründe gibt. Ein solches Gerät ist weitaus mehr als nur Routen für Fahrzeuge im Vorfeld zu kalkulieren. Ansonsten erfüllt ein Fahrzeugortungssystem noch viele weitere Dinge, die für einen Fuhrpark unentbehrlich sind. Dazu zählen die Kostenüberwachung, Live Ortung, Diebstahlschutz und kosteneffiziente Tourenplanung.

Artikelbild: DedMityay / Bigstock.com