Kategorien
Technik

Ausgewogene Bässe und Co. – darauf kommt es bei Hifi-Kopfhörern an

Vor Jahren waren derartige Systeme noch unbezahlbar und nur für bestimmte Anschlüsse kompatibel, heute sind hochwertige Hifi-Kopfhörer schon für wenige hundert Euro erhältlich. Vor allem die Anpassung an Jazz, Rock, Pop, Techno und Klassik definierte den Fokus der Markenhersteller, unter anderem auf Funkkopfhörer – hier hat man die Charakteristika jedes Genres genommen und die passende Dimension gefunden. Aber auch in puncto Komfort hat sich bei offenen wie geschlossenen Modellen etwas getan.

Dieser Beitrag soll Ihnen eine Auswahlhilfe beim Kauf eines Hifi-Kopfhörers sein und die wichtigsten Eigenschaften erläutern.

Dynamische Kopfhörer sind gefragt

Der dynamische Kopfhörer, welcher erstmals vor zehn Jahren auf den Markt kam, gehört mittlerweile zum klassischen Sortiment. Der japanische Produzent AUDIO-TECHNICA zählt zu den Marktführern und technischen Vorreitern in diesem Segment, sodass Produkte vor allem bei Künstlern beliebt sind – in Deutschland gilt Madooma Fachhändler für AUDIO-TECHNICA als erste Adresse für Produkte dieses Hauses. Diese werden wegen ihrer Form und der automatischen wie angenehmen Größenverstellung immer beliebter.

Es gibt offene wie auch geschlossene Modelle, wobei die Unterschiede hierbei oftmals nicht bekannt sind.

  • In-Ear-Kopfhörer, die auch als geschlossene Kopfhörer bezeichnet werden, bieten eine sehr gute Basswiedergabe. Diese ist ausgewogen und tief, dennoch präzise und hochwertig in der Ausgabe. Das gelingt vor allem dadurch, weil der Bereich zwischen Trommelfell und Membran in sich geschlossen ist. Hier lassen sich gerade bei rockigen Stücken die nervigen Außengeräusche gänzlich vermeiden, aber umgekehrt auch die Lautstärke vom Kopfhörer ausgehend.
  • Offene Kopfhörer hingegen bieten einen sehr realistischen, räumlichen Klang. Klassische Stücke oder Jazznummern werden durch einen offenen Kopfhörer besser wiedergegeben, da der Bassanteil geringer ist und Impulse gleichmäßiger übertragen werden können. Die Membranschwingung, die zwischen Schale und Membran abläuft, ist bei diesen Modellen zudem verringert.

Nach den Einsatzgebieten wählen

Da jeder Kopf in Form und Größe unterschiedlich ist, gehören fixierte Modelle der Vergangenheit an. Der oben bereits erwähnte Hersteller AUDIO-TECHNICA hat ein System mit flexiblen Elementen entwickelt, sodass sich jeder Kopfhörer gleichmäßig und mit richtigem Druck einem jeden Kopf anpasst. Eine solche auch als 3-D-Bügelkonstruktion bezeichnete Umsetzung, gilt aufgrund der Auswirkungen von Kopfhörern auf den Gehörgang als beste Möglichkeit, hochwertiges Hörerlebnis und schonende Wirkung auf den Gehörgang zu verbinden. Sehr interessant sind Modelle mit CCAW-Schwingspule im Bereich 50 bis 60 Millimeter, welche den Schall erzeugt, da diese weitaus mehr Details in allen Musikstücken ausgeben können.

Wichtig sind zudem Anschlüsse mit 3.5 beziehungsweise 6.5 Millimeter Klinken. Hiermit kann man auf stabile Ausführungen setzen, die Wackelkontakte nahezu ausschließen.

Artikelbild: © Ditty_about_summer / Shutterstock

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Warum sind Schutzhüllen und Cases für Kindle Tablets die richtige Entscheidung?