Kategorien
Finanzen

Altgold verkaufen – so funktioniert’s

Mittlerweile stehen viele Anbieter für den Goldankauf zur Verfügung. Wer sein Altgold veräußern möchte, kann sich an stationäre Ankaufstellen wenden oder einen Ansprechpartner für überregionalen Goldankauf kontaktieren. Wenden sich Interessenten an diese Händler, einen Juwelier oder Banken, sollten der gute Kurs sowie die Seriosität der Ankaufsstellen nie außer Acht gelassen werden.

Verschiedene Ansprechpartner akzeptieren unterschiedliche Goldformen

Klassische Ankaufsstellen wie www.goldankauf-haeger.de akzeptieren unterschiedliche Formen von Altgold wie Zahngold, Schmuck oder Münzen. Den Kontakt zu Geldinstituten sollten die Verkäufer nur suchen, wenn diese im Besitz ausgewählter Goldmünzen oder Goldbarren sind. Um alten Goldschmuck zu verkaufen, beweisen sich typische Goldankaufstellen als ebenso kompetente Ansprechpartner wie Juweliere. Münzhändler nehmen im Regelfall Goldbarren und Münzen entgegen.

Ausschlaggebender Faktor: Der offizielle Börsenkurs

Ein offizieller Börsenkurs für Gold erfüllt den Zweck, den Unterschied zwischen dem Ankaufkurs und dem Verkaufskurs zu bestimmen. Dieser Kurs ist jedoch lediglich ein Orientierungswert, von dem Ankaufsstellen einen prozentualen Abschlag von ihren Bearbeitungskosten abziehen. Für Kursmünzen ist ein besonderer Kurs gültig, dessen Höhe nicht nur vom aktuellen Goldpreis abhängt. Erfolgt der Verkauf des Goldes per Versand, hängt die Höhe des Wertes vom Goldpreis des Tages ab, an dem die Ware beim Händler eingeht. Die Besonderheit eines Verkaufs von Schmuck besteht darin, dass für die Wertermittlung ausschließlich der Goldwert relevant ist. Sind in die Schmuckstücke Gravuren oder andere Extras mit ideellem Wert eingearbeitet, spielen diese Extras bei der Bestimmung des Wertes keine Rolle. Einzig Juweliere orientieren sich am Gesamtwert des Goldschmucks. Diese Anbieter beachten nicht nur den reinen Goldwert, sondern zugleich den Schmuckpreis der Stücke.

Ist der Anbieter seriös?

Um die Seriosität eines Anbieters festzustellen, sollten Verbraucher auf eine schnelle Überweisung des Geldbetrages sowie eine transparente Berechnungsweise des Ankaufspreises Acht geben. Stufen die Besitzer des Goldes die Summe für das Produkt als zu niedrig ein, muss der Goldankauf die Ware sofort zurücksenden. Informationen zur Berechnungsmethode und zum Umgang mit Rücksendungen müssen in den Geschäftsbedingungen der Anbieter enthalten sein. Erfahrungsberichte ehemaliger Verbraucher geben ebenfalls über die Seriosität der Unternehmen Aufschluss.

Artikelbild: © HandmadePictures / Shutterstock

 

Lies zu diesem Thema auch hier weiter:  Gebrauchtwagenkauf: Wie man sich frühe Reparaturarbeiten erspart