Doppelt entspannen im Yoga Urlaub

Einer Prognose des Reisebüros TUI zufolge soll die Zahl der Reisenden in Deutschland, die ihren Urlaub auch für Wellness- und Gesundheitsaktivitäten nutzen wollen, stark ansteigen. Es wird damit gerechnet, dass bundesweit über 5 Millionen Wellnessreisen stattfinden werden und somit ein Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro erzielt werden kann. Dies geht aus dem "Wellness Sensor 2011" hervor, der von dem Deutschen Wellness Verband und der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) erstellt wurde. Wie eine Gesundheitsstudie des Instituts für Freizeitwirtschaft ermittelt hat, soll die Zahl der Wellness-Reisen langfristig gesehen auf 6,8 Millionen bis zum Jahr 2020 steigen.

Immer mehr Menschen wollen etwas für ihren Körper tun, dementsprechend steigt die Nachfrage nach Wellness- und Yoga-Goa-Urlaub. Viele Menschen haben erkannt, dass die Prävention von Krankheiten extrem wichtig ist, da man viele Erkrankungen im Nachhinein nur noch schwer geheilt werden können. Besonders groß ist das Interesse für Wellness und Yoga bei Kunden über 50 Jahre.

Beliebte Wellness-Ziele

Die bisherigen Wellness- und Yoga-Ziele Österreich und Tschechien werden nun gemessen an der Nachfrage von der Türkei und Spanien abgelöst. Die Türkei gehört mittlerweile zu den wichtigsten Zielorten mit vielen Hotels, die sich speziell auf das Thema Wellness spezialisiert haben. Ebenfalls beliebt werden Reisen nach Kroatien, an die portugiesische Algarveküste aber auch Jordanien am Toten Meer lockt mit entspannenden Angeboten. Das Angebot ist riesig, angefangen bei traditioneller chinesischer Medizin über Yoga-Kurse bis hin zu Aqua-Fitness und Ayurveda.

Zuschüsse von Krankenkassen

Wer seinen Urlaub nutzen will, um sich nicht nur vom Alltagsstress zu erholen, sondern auch zur präventiven Gesundheitsanwendung, der kann mit einer finanziellen Förderung rechnen. Gesetzliche Krankenkassen gewähren in der Regel bis zu 150 Euro Zuschuss, wenn der Urlauber an einem Präventionsprogramm zu den Themen Entspannung, Bewegung und Ernährung teilnimmt. Zahlreiche Reisebüros haben bereits spezielle Präventionsreisen mit Krankenkassenzuschüssen im Programm.

Smartphones und Gadgets bleiben zu Hause

Der Urlaub soll in erster Linie der Entspannung dienen. Wer den Urlaub mit Smartphone, Notebook und anderen Gadgets antritt, hat kleine Chancen, dass man sich wirklich entspannen kann. Die Verlockung ist groß nur einen kleinen Blick in das E-Mail-Postfach zu werfen oder zu sehen, was Freunde und Bekannte auf Facebook gepostet haben. Aus diesem Grund rät der Bundesverband der Yogalehrenden in Deutschland (BDY), dass eine Reise sorgfältig geplant werden muss und jeglicher Stress, der durch Smartphones und andere Gadgets entstehen kann, vermieden wird, indem die Elektronikgeräte zu Hause gelassen werden.

In der Regel bieten Yoga-Reisen zwei Übungseinheiten täglich, eine vor dem Frühstück und abschließend eine vor dem Abendessen. Dazwischen haben die Urlauber Zeit für andere Aktivitäten wie etwa Wandern oder das Besteigen von Bergen. Um die Ruhe des Geistes beim Yoga zu erreichen, muss man auf jegliche Art von Ablenkung, beispielsweise durch Smartphones, verzichten.

Yoga auch für Männer interessant

Yoga wird leider von vielen Menschen nach wie vor als Frauen-Aktivität angesehen. Männer, die an Yoga-Kursen teilnehmen, fühlen sich oftmals in den Gruppen, die hauptsächlich aus Frauen bestehen, sehr unwohl. Aus diesem Grund werden immer mehr Yoga-Seminare speziell für Männer angeboten. Im Urlaub können Männer und Frauen oder gar die ganze Familie an Yoga-Aktivitäten teilnehmen.

Männer können von Yoga besonders profitieren, um typische Krankheiten zu lindern. Lange Arbeitsstunden, viel Stress und große Verantwortungen sind keine Fremdwörter, sondern sie gehören zu den größten Problemen, die Männer belasten, zu Verspannungen, Rückenschmerzen, Magengeschwüren und hohem Blutdruck führen. Beim regelmäßigen Ausüben von Yoga kann die seelische und körperliche Entspannung erreicht werden und eine Vielzahl dieser Beschwerden gelindert oder gar beseitigt werden.

Artikelbild: Tropical studio / Bigstock.com

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Urlaub veröffentlicht.