Wassersport in Kroatien

Wasserratten, und welche die es werden wollen, suchen gern die richtige Entspannung und Erholung von zuhause. Gern darf es dafür etwas weiter weg gehen und selten bleibt es bei diesem einen Mal. Damit Sie aber auf der sicheren Seite sind, wenn Sie zum ersten Mal die Angebote in den touristischen Gebieten in Anspruch nehmen, möchten wir hier gerne etwas aufklären und Tipps mitgeben.

Schnorcheln für Anfänger

Schnorcheln, und das möglichst in attraktiven und klaren Wassergebieten, ist in Kroatien fast überall möglich. So besticht insbesondere die sehr gute Wasserqualität, wodurch Sie außerdem eine klare Sicht in die Tiefen des Meeres haben. Sicherlich einmalig in Europa sind daher die vielen Ferienorte, die spezialisierten Urlaub anbieten. Gerade am Strand ist es möglich, zu Schnorcheln und dies für Jung und Alt. Ihre Kinder werden es Ihnen danken, wenn Sie sie mit dem passenden Equipment ausgestattet, zu einer kleinen Tour einladen. Wunderschön zu entdecken sind vielfältige Fischarten, aber auch einiges an Krebsgetier tummelt sich in unmittelbarer Nähe zu Ihnen. Achten Sie jedoch bitte darauf, dass Sie sich nicht außerhalb der umzäunten Zonen aufhalten. Besonders an den beliebten Naturstränden kann es überlebenswichtig sein, nie mehr als 100m vom Ufer entfernt im Meer zu schwimmen.

Taucher kommen auf ihre Kosten

Nehmen Sie die Gelegenheit wahr und melden sich zu einem Tauchkurs an. Hier gibt es entweder begleitete Touren, in denen man Ihnen unterstützend zur Seite steht, oder aber auch größere Gruppen, die eine Reise mit dem Segler unternehmen und viele schöne Stellen entlang der Küsten ansteuern. Vor allem das Gebiet um Zadar ist berühmt für seine interessanten und atemberaubenden Tauchplätze, die noch dazu zu den schönsten von ganz Kroatien gehören. In Kroatien Ferienwohnungen zu finden ist einfach, und gerade dann zu empfehlen, wenn Sie möglichst viel von diesem Land mit nachhause nehmen möchten.

Aber auch dann, wenn es etwas schneller vorwärts gehen soll, findet man hier ideale Bedingungen vor. Das allseits beliebte Jetski fahren gibt es an jedem größeren Strand, der von der Küstenwache überwacht beziehungsweise von Strandwächtern kontrolliert wird. Hier besorgen Sie sich bitte einen geeigneten Nachweis, dass Ihnen das Führen des Jetskis gestattet ist. Aber auch für Segler kommt die einzigartige Lage an der Adriaküste gelegen. So können Sie entweder mit dem Segelboot oder gar dem Surfbrett an den vielen Regatten teilnehmen, und so einmal ihr Können unter Beweis stellen. Gefahren wird nach den Regeln des kroatischen Segelbundes HJS – Hrvatski jedrilicarski savez.

Für ruhige Momente

Aber auch die etwas andere Entspannung darf hier nicht zu kurz kommen. Flanieren Sie über die wunderschönen Strandpromenaden, lassen Sie sich zu einem Drink hinreißen und beobachten einfach das Meer und das bunte Treiben darauf. Für Restaurantliebhaber, die gerne Fisch mögen, empfiehlt sich eine Lokalität in Nähe der Häfen. Fischer verkaufen hier häufig direkt Fisch an Einheimische und Touristen, und haben durchaus die ein oder andere Anekdote, die Ihnen den Urlaub versüßen wird.

Oder aber Sie widmen sich dem Sportfischfang, dem beliebten Zeitvertreib an den Küsten entlang der Adria. Hier benötigen Sie lediglich einen Angelschein, den Sie mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass erhalten. Zu beziehen sind diese in den Reisebüros an den Küstenstädten, häufig auch neben oder in den Touristeninformationen. Informieren Sie sich aber in jedem Fall vorab, welche Kosten hierfür auftreten.

Wie Sie es auch drehen, Kroatien bietet einiges für den entspannten aber trotzdem aufregenden Aktivurlaub. Die wunderschöne Landschaft und die Herzlichkeit der Menschen wird Sie in ihren Bann ziehen.

Artikelbild: © paul prescott / Shutterstock

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Freizeit, Urlaub veröffentlicht.