Warum tanzen Mückenschwärme in der Luft?

In den Sommermonaten kann man draußen in der Natur oft beobachten, wie ein Schwarm Mücken in der Luft tanzt. Hat dieses Phänomen eine spezielle Bedeutung? Zu welchem Zweck dient dieser Schwarm? Wichtig bei diesem Ereignis des Mückenschwarms ist, dass die Mücken darum bemüht sind, einen passenden Partner zu finden. Er dient also dem Zweck der Fortpflanzung und der Erhaltung der eigenen Art. Er stellt ein wichtiges Ritual im Leben der Mücken dar um sich, um die Suche eines geeigneten und passenden Partners zu gewährleisten. Dabei besteht ein Schwarm in der Regel nur aus männlichen Mücken, die sich dann zusammenfinden, wenn kein all zu starker Wind herrscht. Dann können sie sich gut auf einer Stelle halten und halten dieses Ritual ab.

Die Schwärme sind meist am Tage zu beobachten. Der Schwarm selbst bewegt sich immer auf und ab. Es gleicht einem Tanz und ist ein spannendes Ereignis aus der Naturwelt. Bei der Zusammenkunft in einem Schwarm wird von den Männchen ein ganz typischer Summton erzeugt. Außerdem kommt zur Abgabe von speziellen Duftstoffen, die die Weibchen anziehen sollen. Diese werden angelockt und dann in dem Schwarm selbst begattet. Die Schwärme können als Phänomen sehr groß werden. Manchmal kann es vorkommen, dass sie wie große Rauchschwaden aussehen, wenn man sie aus einer bestimmten Entfernung betrachtet. Sie sind also ein ganz natürliches Naturschauspiel, das in regelmäßigen Abständen unter den Mücken stattfindet. So wird die Art erhalten und die Fortpflanzung vollzogen.

Artikelbild: © Dieter H / Shutterstock

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Umwelt, Wieso? Weshalb? Warum? veröffentlicht.