Sehenswürdigkeiten und Kostümverleih in Bielefeld

Für einen Besuch der ostwestfälischen Metropole sprechen viele Gründe. Bielefeld genießt als wirtschaftliches und kulturelles Oberzentrum im Nordosten Nordrhein-Westfalens (Ostwestfalen-Lippe) die Vorzüge einer Großstadt, ohne auf entspannende Freizeitmöglichkeiten verzichten zu müssen.

Des Weiteren profitiert die Stadt von einer guten Verkehrsanbindung und einer breit gefächerten Gastronomie, wodurch die Universitätsstadt zu einem attraktiven Reiseziel wird.

Kostümverleih

Egal ob für Karneval, das nächste Oktoberfest oder eine private Mottoparty, es gibt viele Gelegenheiten, bei denen man sich kostümiert. Wer nach einem Kostümverleih Bielefeld sucht, findet beim Abendkleider- und Kostümverleih Glad Rags zahlreiche Kostüme, Schuhe, Accessoires, Perücken, Hüte und vieles mehr. Viele Kostüme können direkt online gemietet werden.

Sparrenburg - das Wahrzeichen von Bielefeld

Die Sparrenburg gehört zum Lieblingsausflugsort von Bielefeld und ist gleichzeitig das Wahrzeichen der ostwestfälischen Stadt. Die Burg zeigt sich eindrucksvoll auf dem Sparrenberg, der hoch über der Stadt hinausragt. Die Festungsanlage ist an einem der schönsten Höhenwanderwege Deutschlands gelegen und wurde im 13. Jahrhundert vom Grafen von Ravensberg gebaut. Damals diente die Burg als Wohn- und Verwaltungssitz der Landesherren und sicherte gleichzeitig den Handelsweg der Stadt. Die Burg wurde mehrere Male umgebaut, die heute noch sichtbare Festungsanlage wurde im 16. Jahrhundert errichtet.

Zu den Highlights der Sparrenburg gehört das unterirdische Gangsystem, welches sich auf eine Distanz von 300 Metern erstreckt und von Touristen zwischen April und Oktober besichtigt werden kann. Der traumhaft schöne Panaromablick auf die Stadt und das Umland ist ebenfalls ein Grund, warum die Sparrenburg der Lieblingsausflugsort der Stadt Bielefeld ist. Im Juli findet zudem jedes Jahr das Sparrenburgfest, welches die Kultur und Geschichte des späten Mittelalters auf eine anspruchsvolle Weise präsentiert, statt.

Historische Gebäude und Denkmäler

Bielefeld bietet zahlreiche Denkmäler und historische Gebäude, die einen Blick wert sind. Die Ravensberger Spinnerei wurde zwischen 1855 und 1857 im Fabrikschlossstil errichtet und gehörte im 19. und 20. Jahrhundert zu Europas größten Flachsspinnereien. Zeitweise lieferte die Fabrik bis zu 20.000 Spindeln. Heute bildet das Gelände um die Ravensberger Spinnerei einen beliebten Park, ein Veranstaltungszentrum mit 2 Museen, Volkshochschule, Programmkino sowie zahlreichen gastronomischen Angeboten.

Im Herzen der Altstadt finden Touristen in Bielefeld den Alten Markt mit seinen historischen Fassaden und wunderschönen Giebeln. Das Stadttheater wurde von Bernhard Sehring entworfen und in einer Mischung von Jugendstil und Barock am Niederwall erbaut. Im Jahr 1904 wurde es mit Schillers Jungfrau von Orléans eröffnet. Im Sommer 2006 wurde das Gebäude nach einer aufwendigen Restauration wiedereröffnet und dient nun als Opern- und Schauspielhaus.

Der Teutoburger Wald

Das Bielefelder Stadtbild wird maßgeblich vom Teutoburger Wald geprägt. Der 446 Meter hohe Gebirgszug wurde vor allem durch die „Schlacht im Teutoburger Wald", wo die Germanen im Jahr 9 n. Chr. mit den Römern kämpften, bekannt. Im Wald finden Touristen den Hermannsweg, einen der schönsten Höhenwanderwege in Deutschland, der direkt durch die Bielefelder Innenstadt verläuft.

Artikelbild: venemama / Bigstock.com

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Urlaub veröffentlicht.

Benutzer die diese Seite interessant fanden suchten auch nach: