Wie sich Personaldienstleister auf die Region konzentrieren und die Jobchancen für Arbeitslose verbessern

In der Stadt Gummersbach in Nordrhein-Westfalen leben über 50.000 Einwohner, die nicht alle einem Beruf nachgehen. Obwohl es in der Region einige freie Stellen zu besetzen gibt, wie der Stellenmarkt zeigt – und obwohl im Jahr 2016 die Arbeitslosigkeit im Oberbergischen insgesamt ein wenig gesunken ist –, gibt es nach wie vor viele Menschen in Gummersbach, die noch auf der Suche nach einem geeigneten Job in der Stadt oder zumindest in der näheren Umgebung sind. Gummersbach verfügt über einen ausgeprägten Dienstleistungssektor, der zahlreiche Jobs bietet. Auch im Maschinenbau und in der Automobil-Zulieferindustrie gibt es in Gummersbach bedeutende Arbeitgeber. Zudem sind hier einige mittelständische Unternehmen aus dem Handwerk und der Produktion ansässig. Trotz der vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten fällt es insbesondere jenen Menschen schwer, eine passende Anstellung in der näheren Umgebung zu finden, die schon länger arbeitslos sind. Personaldienstleister mit einer Niederlassung vor Ort konzentrieren sich auf Jobs in der Region und können daher eine gute Chance sein, um den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu meistern.

 

Zeitarbeit als Sprungbrett in den Arbeitsmarkt

Die Anzahl der Menschen ohne Arbeit aus Gummersbach und anderen Regionen Deutschlands, die die Zeitarbeit als Sprungbrett zurück in den Arbeitsmarkt nutzen, wächst zunehmend. Das zeigen aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit: Fast 63 Prozent aller Zeitarbeitnehmer waren vorher arbeitslos. Seit die Arbeitsmarktstatistik im Jahr 1999 erstmals aufgezeichnet wurde, bleibt diese Zahl auf konstantem Niveau. Gleichzeitig steigt die Anzahl der Menschen, die die Zeitarbeit in Anspruch nehmen, aber kontinuierlich. Die meisten Zeitarbeitnehmer (43 Prozent) waren vor dem Jobantritt zwölf Monate ohne Arbeit. Zehn Prozent waren sogar länger als ein Jahr erfolglos auf der Suche nach einem Job, während weitere zehn Prozent noch nie eine Arbeit hatten.

Das beweist, dass Personalagenturen durch die Zeitarbeit gute Voraussetzungen für Arbeitslose schaffen, um erstmalig oder erneut einen Job zu finden. Wer auf der Suche nach einem sicheren Job in Gummersbach oder der näheren Umgebung ist, sollte diese Chance für sich nutzen und sich an einen Personaldienstleister vor Ort wenden. Als gute Anlaufstelle ist in diesem Zusammenhang Hofmann Personal zu nennen, da die Vermittler online eine regionale Jobbörse für den Oberbergischen Kreis betreiben und somit über ein umfassendes Netzwerk an potentiellen Arbeitgebern verfügen.

Speziell für junge Menschen, die gerade ihre Ausbildung oder ein Praktikum beendet haben und nun den Einstieg ins Berufsleben schaffen möchten, ist ein Personaldienstleister eine gute Hilfe. Aber auch Arbeitnehmer, die sich in beruflicher Hinsicht verändern wollen, können sich von einem Personalvermittler via Zeitarbeit oder Arbeitnehmerüberlassung an bekannte Unternehmen aus Gummersbach und der Region vermitteln lassen. Wer sich für die Zeitarbeit entscheidet, sammelt wichtige Erfahrungen, die sich im späteren Berufsleben als äußerst nützlich erweisen. Gleichzeitig profitieren Zeitarbeitnehmer von vielseitigen Tätigkeiten und der Möglichkeit, in der Region eine sichere Anstellung zu finden. Viele von ihnen können außerdem an Weiterbildungen teilnehmen, um ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zu verbessern.

Warum Zeitarbeit für Arbeitgeber aus Gummersbach vielversprechend ist

Es ist nicht verwunderlich, dass immer mehr Arbeitgeber auf Zeitarbeit setzen, denn die Zusammenarbeit mit einer seriösen Personalvermittlung bietet auch für Unternehmen viele Vorteile: Durch die Einstellung von Zeitarbeitnehmern erhöht sich die Flexibilität bei der Personalplanung um ein Vielfaches. Der Arbeitgeber wählt aus dem Bewerber-Pool des Personaldienstleisters die passenden Personen aus und hat so für kurzfristige Projekte schnell qualifizierte Mitarbeiter zur Verfügung. Auch die entstehenden Kosten sind für Arbeitgeber bei der Zeitarbeit besser plan- und überschaubar. Für die erbrachten Leistungen wird ein fixer Stunden- oder Tagessatz gezahlt, während das Zeitarbeitsunternehmen für Lohnnebenkosten und Ausfallzeiten aufkommt.

Dazu kommt noch, dass der Verwaltungsaufwand geringer ist, wenn ein Arbeitgeber die Rekrutierung in die Hände eines Personalvermittlers legt. Es müssen keine Stellenanzeigen geschrieben und keine Einstellungsgespräche geführt werden. Der Papierkram obliegt ebenfalls der Personalagentur. Auf diese Weise sparen die Arbeitgeber Zeit. Speziell in kleinen bis mittelgroßen Städten wie Gummersbach lohnt es sich daher für Unternehmen, auf Personalvermittler und Zeitarbeit zurückzugreifen.

Personaldienstleister können Jobsuchende in regionalen Unternehmen einsetzen

Deshalb ist ein Personaldienstleister wie Hofmann Personal in der Lage, zahlreiche Bewerber via Arbeitnehmerüberlassung in Unternehmen aus der Region unterzubringen. Angestellt werden die Bewerber in diesem Fall nicht direkt beim Arbeitgeber, sondern bei Hofmann Personal. Über einen vereinbarten Zeitraum hinweg arbeitet der Zeitarbeitnehmer dann in dem Gummersbacher Unternehmen und profitiert dabei von zahlreichen Vorteilen, wie zum Beispiel:

  • Bis zu 30 Urlaubstage im Jahr
  • Zuschläge für Sonn- und Feiertage sowie Mehrarbeit und Schichten
  • Sonderleistungen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld
  • Tarifliche Lohnerhöhungen

Auch arbeitsplatzbezogene Weiterbildungen sind über viele Personaldienstleister möglich.

Welche Branchen werden durch Personaldienstleister bedient?

Wer auf der Suche nach einem Job in Gummersbach ist und die Zeitarbeit als Chance für den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt nutzen möchte, kann sich direkt in der Jobbörse eines entsprechenden Personaldienstleisters umschauen. Dort sind viele Stellenangebote aus unterschiedlichen Branchen zu finden, wie etwa:

  • Industrie
  • Handwerk
  • Produktion
  • Verkauf
  • Einzelhandel
  • Marketing
  • Gesundheitswirtschaft
  • Medizin
  • Logistik
  • IT
  • Engineering
  • Verkehr
  • Luftfahrt

Jobsuchende, die im Stellenmarkt kein passendes Stellenangebot finden, haben außerdem noch die Möglichkeit, direkt eine Initiativbewerbung an den Personalvermittler zu schicken. Dann wird anhand der Arbeitskenntnisse des Bewerbers intern geprüft, ob es passende Stellen zu besetzen gibt.

Artikelbild: © Kasia Bialasiewicz / Bigstock.com

 

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Bildung veröffentlicht.

Schreibe uns einen Kommentar

Required