NTLDR is missing?

Wenn Windows-XP-User ihren PC hochfahren und von einer Meldung überrascht werden, die "NTLDR is missing" lautet, gilt es Ruhe zu bewahren, denn für die Fehlermeldung gibt es nur wenige simple Gründe. NTLDR, auch NT-Loader genannt, ist der Bootmanager aller Windows-NT-Systeme bis einschließlich Windows Server 2003.

Über NTDLR

Die Abkürzung des von Microsoft entwickelten Bootmanagers steht für New Technology Loader und ist für Probleme verantwortlich, wenn Windows nicht gebootet werden kann. Seine Konfiguration wird aus der Textdatei "boot.ini" ausgelesen. Diese Datei ist nötig, da die Windows-Registry erst nach dem Start des Betriebssystems zur Verfügung steht. Zudem ermöglich die boot.ini auch das Editieren außerhalb des Betriebssystems von Microsoft. NTLDR wurde ab Windows Vista von dem neuen Bootmanager "Bootmgr" abgelöst.

Ursachen für die Fehlermeldung

Die Ursachen für die Fehlermeldung sind in der Regel relativ simpel und können sehr schnell behoben werden. Oftmals versucht das System von einer nicht startfähigen CD oder Diskette zu booten. Die Lösung ist in diesem Fall relativ simpel: Man nimmt die CD oder Diskette aus dem Laufwerk und startet neu.

Wer seinen Rechner als Dual-Boot-System konfigurieren will, bei dem kann die Fehlermeldung ebenfalls erscheinen. Einige Betriebssysteme überschreiben den Bootmanager, sodass nur noch das neu installierte OS und nicht mehr XP starten kann. In diesem Fall wurde der Startsektor auf der Festplatte sowie der Bootmanager von Windows XP überschrieben.

Wird der falsche Bootsektor angesprochen, kann die Bootreihenfolge der bootbaren Medien im BIOS geändert werden. Dieses Szenario tritt auf, wenn das BIOS durch einen Stromausfall auf die Standardeinstellungen zurückgestellt wird. Die Bootreihenfolge kann auch dann geändert werden, wenn eine zweite Festplatte verbaut wird. Die Laufwerksbuchstaben werden in diesem Fall neu zugewiesen, wodurch sich die Pfade verändern.

Viren können ebenfalls zur Fehlermeldung "NTLDR is missing" führen. Einige von ihnen sind nämlich in der Lage, Systemdateien zu löschen oder zumindest zu verändern, sodass sie entweder nicht mehr lauffähig sind bzw. nicht mehr geladen werden können.

Fehlerbehebung

Bevor der NTLDR wiederhergestellt wird, sollte man folgende Dinge überprüfen:

  • alle Laufwerke überprüfen, CDs oder DVDs entfernen und PC neu starten
  • wurde ein weiteres Betriebssystem aufgespielt, sollte die Bootreihenfolge im BIOS kontrolliert und eingestellt werden
  • nach dem Einbau einer zweiten Festplatte muss diese als Slave konfiguriert werden
  • bei Verdacht auf Virusbefall einen Virenscan durchführen
  • sollte der PC aufgrund von Viren nicht starten, kann man von CDs mit integriertem Virenscanner booten
  • bei Verdacht auf inkompatible oder defekte RAM-Bausteine diese einzeln prüfen und gegebenenfalls austauschen

Sollten die oben genannten Tipps nicht zum Ziel führen. Muss der NT-Loader neu auf das System kopiert werden. Zur Wiederherstellung des NTLDR benötigt man eine bootbare CD des Betriebssystems Windows XP. Diese wird in das CD/DVD-Laufwerk gelegt, anschließend wird der PC über diese gebootet. Sollte der PC nicht automatisch über CD booten, müssen entsprechende Einstellungen im BIOS vorgenommen werden. Wurde der PC erfolgreich über die CD gebootet, muss in die Wiederherstellungskonsole gewechselt werden.

Die nachfolgenden Befehle gehen davon aus, dass das Betriebssystem den Laufwerksbuchstaben "C:" besitzt.

  • um den Masterbootrecord zu reparieren: FIXMBR C:
  • um den Partitionssektor auf der Systempartition zu reparieren: FIXBOOT C:

Anschließend wird der NT-Loader von CD auf das System kopiert.

  • zum Kopieren der NTLDR-Datei: COPY D:\i386\NTLDR C:\
  • zum Kopieren der Datei NTDETECT.COM: COPY D:\i386\NTDETECT.COM C:\

Anschließend wird das System neu gestartet, die Fehlermeldung sollte nicht mehr angezeigt werden und der Rechner müsste wie gewohnt starten.

Artikelbild: © EDHAR / Shutterstock

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Technik veröffentlicht.

Schreibe uns einen Kommentar

Required