Transparente Kontaktlinsen

Transparente Kontaktlinsen erfreuen sich mittlerweile bei immer mehr Menschen, die unter einer Sehbeeinträchtigung leiden, hoher Beliebtheit. Als Alternative zu einer Brille zeichnen sich Kontaktlinsen durch einen hohen Tragekomfort aus und ermöglichen eine „unsichtbare“ Behebung der individuellen Sehschwäche. Oftmals wir eine Brille als lästig empfunden, da man das Gefühl hat, das eigene Gesicht verschwindet hinter dicken Rändern und Gläsern. Ästhetische Gründe spielen bei der Entscheidung, Kontaktlinsen zu tragen also eine besonders große Rolle. Aber auch die negativen Aspekte, die das Tragen einer Brille im Alltag mit sich bringen kann, sind nur schwer von der Hand zu weisen. Insbesondere bei sportlichen Aktivitäten, aber auch in zahlreichen weiteren alltäglichen Situationen, wird der Träger unnötig beeinträchtigt.

Die Vorteile von transparenten Kontaktlinsen sprechen daher deutlich für sich. Aber welche Linsen eignen sich am besten und passen sich den individuellen Ansprüchen und Bedürfnissen besonders gut an?

Zunächst sollte entschieden werden, ob man sich für Tages- oder Monatslinsen entscheiden möchte. Tageslinsen werden, wie es der Name bereits sagt, nur für den Zeitraum eines einzelnen Tages getragen. Spätestens nach 24 Stunden müssen sie entsorgt werden und ein neues Paar Linsen kommt zum Einsatz. Ein zusätzlicher Behälter für transparente Kontaktlinsen ist daher nicht erforderlich. Zudem besteht keine Gefahr, das sich auf der Linse Ablagerungen bilden können, die das Auge unangenehm reizen. Insbesondere Menschen, die unter sehr empfindlichen Augen leiden, sind mit Tageslinsen besonders gut beraten.

Fällt die Entscheidung auf Monatslinsen, werden diese in einem Zeitraum von bis zu dreißig Tagen getragen. Hier ist der Einsatz eines Reinigungsmittels und eines Kontaktlinsenbehälters erforderlich, in dem die Linsen über Nacht verwahrt werden können. Wenn auf Monatslinsen zurückgegriffen wird, sollte besonders viel Wert auf die Sauberkeit und Reinigung der Linsen gelegt werden. Leicht können sich Ablagerungen wie Schmutz oder Bakterien ansammeln und zu ernsten Augenkrankheiten führen. Daher gilt es, viel Sorgfalt walten zu lassen, um den Augen keinen unnötigen Schaden zu zufügen. Monatslinsen sind oftmals kostengünstiger als Tageslinsen, erfordern allerdings etwas mehr Aufwand, was beispielsweise die Pflege betrifft.

Beim Gebrauch von transparenten Kontaktlinsen egal welcher Art sollte besonders viel Wert auf die Hygiene gelegt werden. Das Auge ist ein sehr empfindliches Organ und nimmt bei falscher Behandlung leicht Schaden. Die Hände sollten vorm Einsetzen und Entfernen der Linsen stets gewaschen werden, da das Auge sonst besonders leicht mit Keimen und Schmutz in Berührung kommt und sich ernste Erkrankungen entwickeln können. Bei Unklarheiten oder Fragen sollte gegebenenfalls ein Augenarzt oder Optiker aufgesucht werden.

Bei Einhaltung der vorgegebenen Tragezeit und der nötigen Sorgfalt bezüglich der Hygiene sind transparente Kontaktlinsen eine besonders angenehme Alternative zur Brille. Sie bieten zahlreiche Vorteile und verbinden eine Sehschwäche nicht automatisch mit unnötigen Beeinträchtigungen.

Artikelbild: © Tyler Olson / Shutterstock