Kaffee wirkt – So zaubert Kaffee das Lächeln ins Büro

Ob einen Kaffee am Mittag trinken, um dem Durchhänger vorzubeugen, oder um morgens konzentrierter zu arbeiten: Nicht wenige Betriebe profitieren enorm von der hauseigenen Kaffeemaschine, die nicht nur die Produktivität steigern, die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern fördern sondern auch die Stimmung im eigenen Betrieb verbessern kann.

Und das ist sogar wissenschaftlich erwiesen.

Die positiven Wirkungen des schwarzen Goldes

Wissenschaftlich ist Kaffee gut erforscht, was sich nicht nur auf seine aufputschende Wirkung bezieht. Durch den Koffeingehalt hält der Kaffee wach und wirkt gegen Müdigkeit, indem im Hirn Rezeptoren blockiert werden. Diese Rezeptoren signalisieren dem Körper Müdigkeit und so gerät das Gehirn nach dem Koffeinschub in ein regelrechtes Hoch. Beim Espresso wirkt das ganz rasant, mit Milch im Kaffee lässt sich die Ausschüttung von Koffein langsam dosieren.

Die Ausweitung der lokalen Gefäße durch das Koffein wirkt schmerzlindernd, hilft vor allem gegen Kopfschmerzen und eignet sich super, um Körper und Geist bei langen Bürotätigkeiten zu entlasten.

Zusätzlich enthält Kaffee wertvolle Lipide, die den Cholesterinspiegel senken können, es hilft bei der Ausschüttung von Adrenalin und steigert den Blutdruck (was Konzentration und Produktivität erhöht) und regt Stoffwechsel und Verdauung an.

Solche positiven Wirkungen haben Energy Drinks und Co. nicht, trotz des enthaltenen Koffeins.

Kaffee in Maßen ist gesund und vielseitig - ob im Kreise der Kollegen oder mit Kunden, in Deutschland gehört der Kaffee ohnehin fest in die Geschäftskultur.

Die Leitkultur des Kaffees - So wichtig ist Kaffee im Geschäftsalltag

Die aufputschende Wirkung des Kaffees führt unter Kollegen nicht nur zur Steigerung der Produktivität, sondern fördert auch die Bindung untereinander. Eine gemeinsame Kaffeepause regt zu mehr Kommunikation an und alleine durch die frische Zubereitung des Kaffees sinkt die soziale Schwelle, ins Gespräch zu kommen. Am Kaffeeautomaten begegnen alle Kollegen sich auf Augenhöhe und haben die Gelegenheit, ihren sozialen Horizont zu erweitern. So kann Kaffee die Zufriedenheit im Betrieb nachhaltig steigern und auch dabei helfen, den eigenen Betrieb zu erweitern.

Gerade wegen der zeremoniellen Zubereitung ist Kaffee in diesem Punkt deutlich effizienter als etwa Obst oder einer kalten Limonade.

Kundengespräche, Meetings und selbst Vorstellungsgespräche können oft langwierig sein und eine Tasse Kaffee kann die Atmosphäre deutlich auflockern. Selbst festgefahrene Situationen werden durch den Energieschub und das soziale Miteinander aufgelockert.

Und so ist es nicht nur leichter, zufriedene Mitarbeiter langfristig an den Betrieb zu binden, sondern Fachkräfte werden durch die aufgelockerte Atmosphäre auch dazu motiviert, sich persönlich mehr im Betrieb einzusetzen.

Doch betriebliche Kaffeemaschinen sind natürlich anderen Bedingungen ausgesetzt als die heimische Kaffeemaschine und deswegen brauchen Betriebe auch professionelle Kaffeeautomaten.

Arbeitgeber finden im Tchibo Coffee Service eine große Auswahl an Kaffeeautomaten, die auch den Anforderungen eines Betriebs gewachsen sind.

Kleinere Betriebe oder gerade  gegründete Start Upkönnen auch überlegen, den Kaffeeautomaten zunächst einmal zu mieten. So erwerben auch Kleinunternehmen hochwertigen Kaffee aus den besten Automaten.

Eine Tasse Zufriedenheit

Ein guter Kaffeeautomat kann im Betrieb zur sozialen Schnittstelle werden und selbst festgefahrene Clinches auflösen. Die gewonnene Produktivität ist dabei gar nicht einmal so wichtig wie die soziale Komponente und das Wohlbefinden, wenn der Arbeitsplatz bereits am Morgen nach gutem Kaffee duftet.

Artikelbild: © bozzybozza / Bigstock.com

 

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Essen und Trinken veröffentlicht.