Ist Naturkosmetik die bessere Wahl?

Bio-Produkte sind nicht nur im Bereich Lebensmittel immer gefragter, auch Naturkosmetik und Produkte mit pflanzlichen Inhaltsstoffen gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Angefangen bei Cremes, über Masken und Anti-Aging-Produkte bis hin zu Shampoos wird mittlerweile alles auch als Bio-Produkt angeboten. Deutschland ist mit einem Marktanteil von 5,6 Prozent im Bereich Naturkosmetik ganz vorne mit dabei. Im Jahr 2007 gaben die deutschen Verbraucher 613 Millionen Euro für Naturkosmetik aus, Tendenz steigend. Der jährliche Wachstum liegt mittlerweile bei bis zu 20 Prozent. Dementsprechend ist nicht verwunderlich, dass auch das Angebot wächst. Für den Verbraucher heißt das Mal wieder, dass er sich durch ein Labyrinth mit zahlreichen Produkten kämpfen muss und somit schnell den Überblick in der Masse verliert.

Über die Naturkosmetik

Die Naturkosmetik bezeichnet Kosmetika, die im Gegensatz zu herkömmlichen Kosmetikprodukten aus natürlichen Rohstoffen hergestellt wird. Da Naturkosmetik zu einem Großteil aus einer umweltfreundlichen Produktion hergestellt wird und die Produkte nicht an Tieren ausprobiert werden, wird die Naturkosmetik vermehrt von Verbrauchern weltweit bevorzugt. Der Schutz der Umwelt sowie der Respekt vor Tier, Natur und Mensch ist für viele ein immer wichtiger Kaufgrund. Trotz der oben genannten Eigenschaften der Naturkosmetik gibt es keine exakte Definition, denn weder in Deutschland noch im europäischen Raum eine einheitliche und verbindliche Begriffsklärung existiert. Dennoch wurden einige Standards festgelegt, die Produkte erfüllen müssen, um das Siegel Naturkosmetikzu erhalten. Anfang der 1990er Jahre arbeitete das Bundesministerium für Gesundheit an einer Definition, welche auch bis heute noch als Beurteilung von Naturkosmetika in Deutschland genutzt wird. Im Jahr 2000 folgte zusätzlich eine Definition von dem Europarat. Als können Produkte bezeichnet werden, die:

  • ausschließlich aus tierischen, pflanzlichen oder mineralischen Rohstoffen hergestellt wurden
  • keine Konservierungsstoffe beinhalten
  • gesundheitsgefährdende Verunreinigungen müssen vermieden werden
  • die Verarbeitung muss sich auf mikrobiologische, physikalische und enzymatische Methoden beschränken

Der Inhalt der Naturkosmetik

Wer seine Haut frei von chemischen Zusatzstoffen pflegen möchte, der sollte zum Deo aus Rosenwasser, Lippenstift mit Mineralöl oder Creme mit Kamillen-Extrakt greifen. Naturkosmetikprodukte bestehen überwiegend aus pflanzlichen Produkten, ihr Ursprung kann allerdings zum Teil auch aus tierischer oder mineralischer Basis sein. Dazu gehören unter anderem Öle, Fette sowie Wachse wie Olivenöl, Bienenwachs und Sojaöl. Ebenso in Naturkosmetikprodukten enthalten sind ätherische Öle, Kräuterextrakte und natürliche Aromen, die alle aus einem kontrollierten Anbau stammen.

Anti-Aging ohne Operation

Die ewige Jugend wird von vielen Menschen seit Tausenden von Jahren begehrt, bisher hat jedoch noch niemand ihr Geheimnis gelüftet. Auch wenn es wohl niemals eine Lösung für das Altern unseres Körpers geben wird, kann der Prozess immerhin verlangsamt werden. Die meisten werden die einfache Lösung der Hollywood-Stars gegen das Altern des Körpers kennen: die OP. Leider ist dies für viele Menschen aus Kostengründen gar nicht erst möglich, ist das Anti-Aging jedoch auch ohne eine Operation möglich? Die Lakshmi Naturkosmetik und Nahrungsergänzung könnte die Lösung sein. Lakshmi Naturkosmetik bietet beispielsweise farblose Stifte für Männer und Frauen an, die ihre Lippen und Augen pflegen, jedoch nicht schminken wollen. Die Stifte sind farblos und wird aus natürlichen Stoffen hergestellt. Aus diesem Grund sind die Produkte auch für fast alle Allergiker geeignet.

Artikelbild: © Gita Kulinitch Studio / Shutterstock

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Schönheit veröffentlicht.

Benutzer die diese Seite interessant fanden suchten auch nach: