Auf den Winter folgt der Frühling – Gartenideen für die schönste Zeit des Jahres

Wenn die Sonne draußen in der Natur alles wieder zum Leben erweckt und die Tage länger werden, kommen Frühlingsgefühle auf. Alles neu macht der Mai heißt es so schön, aber bereits im März wird es Zeit, sich um den Garten zu kümmern. Ein eigener Garten ist eine Quelle der Freude, Inspiration und Kraft. Viele sehen die Arbeit im Garten zudem als Entspannung an. Die gesunde Betätigung an der frischen Luft macht den Kopf frei und schenkt neue Kraft.

Welche Arbeiten stehen im Frühjahr an?

Ist es wirklich schon so lange her, fragt sich manch einer, wenn er die gut verstauten Gartengeräte aus Keller, Schuppen oder Gartenhäuschen holt. Man kann es kaum erwarten die ersten Frühblüher zu sehen und neue zu setzen. Nach der langen Zeit des Winters tut es so gut, leuchtende Farben zu sehen. Sobald die Witterung es zulässt, sollte der Rasen vom restlichen Laub, abgefallenen Zweigen und Ästen befreit, sowie die Erde in den Beeten gelockert und mit Kompost angereichert werden. Wer mulcht, sollte allmählich damit beginnen die Mulchschicht von den Beeten zu rechen.

Frühblüher setzen

Wer es nicht erwarten kann, dass die ersten Schneeglöckchen, Krokusse, Winterlinge und Märzenbecher zum Vorschein kommen, kauft Primeln in allen leuchtenden Farben und setzt sie in die aufbereitete Erde. Primeln verkraften auch Minusgrade und blühen bei guter Pflege sogar das ganze Jahr über immer mal wieder. Der Trend geht zu Stängelprimeln, die den Schlüsselblumen in der Form ähneln. Zwiebeln werden an sich bereits im Herbst gesetzt, frisch erblühte und knospende Narzissen, Krokusse und Tulpen werden jedoch den Winter über in Gewächshäusern gezogen und stehen ab Februar zum Einpflanzen zur Verfügung. Narzissen lieben feuchte Wiesen und Halbschatten, sie gedeihen aber auch in Beeten. Sonnig und trocken lieben es die Tulpen. Diese dankbaren Frühblüher erfreuen bis Mitte Mai mit ihrer Farbenpracht.

Deko-Ideen für Garten, Terrasse und Balkon

Im Trend liegen für Garten und Balkon alte Autoreifen, die bunt lackiert werden, wobei der Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Ob harmonisch zusammenpassend in changierenden Blau-, Gelb- oder Rottönen oder bunt und kontrastreich, sie sind auf jeden Fall ein Blickfang. Wunderschon sind Autoreifen, die von dunklem Lila bis zu hellen Tönen in allen Fliederfarben leuchten und mit Märzenbecher, Schneeglöckchen, Hyazinthen, Krokussen und Tulpen bestückt werden. Nach dem Verblühen werden die Zwiebeln in den Rasen oder in die Beete eingepflanzt und in die farbigen Autoreifen Sommerblüher gesetzt. Wunderschön machen sich auch Lavendelstauden. Für Balkone eignen sich Blumentreppen in allen Formen, ob freistehend, an der Wand oder in der Ecke.

Es gibt sie in schlichten Ausführungen oder kunstvoll verziert. Aus Holz oder in Schmiedeeisern. Darauf werden Töpfe gesetzt, ob farbig, glasiert oder in Terrakotta und in Ton bleibt dem individuellen Geschmack überlassen. Selbstverständlich eignen sich Blumentreppen auch hervorragend, um Kräuter darauf zu ziehen und später ins Freilandbeet zu setzen. Im Sommer erfreuen die Blumentreppen dann mit einer Bestückung aus Fuchsien, oder Hängegeranien.

Artikelbild: © romrodinka / Bigstock.com

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Freizeit veröffentlicht.