Alternativen zu Schmand beim Kochen und Backen

Schmand ist eine Zubereitung aus mit Milchsäurebakterien gesäuertem Rahm. Die Konsistenz von Schmand ist im Gegensatz zu saurer Sahne stichfest. Das Milchprodukt eignet sich gut zum Kochen und Backen. Es ist im Kühlregal bei Milch, Joghurt und Sahne zu finden.

Schmand gibt es von verschiedenen Anbietern. Meist besitzt das Sauermilchprodukt in Deutschland einen Fettanteil zwischen 20 und 24 Prozent. In anderen Ländern wird Schmand auch mit einem höheren Fettanteil hergestellt. Lecker schmeckt beispielsweise ein Schmand-Aprikosenkuchen. Aber der leicht säuerliche Geschmack eignet sich auch gut, um Soßen und Suppen eine cremige Konsistenz und eine Abrundung des Geschmacks zu geben. Allerdings sollte der Schmand vor der Zugabe in heiße Flüssigkeiten mit etwas Speisestärke glatt gerührt werden, damit er sich gleichmäßig verteilen lässt und nicht ausflockt. Es gibt viele Rezepte, in denen Schmand verarbeitet wird. Doch nicht immer hat man das Sauermilchprodukt im heimischen Kühlschrank vorrätig. Welche Alternativen könnten dann statt Schmand verwendet werden?

1. Crème fraîche

Crème fraîche ist ein guter Ersatz, wenn Schmand im Rezept steht, aber nicht greifbar ist. Allerdings hat Crème fraîche einen höheren Fettanteil als Schmand. Wer auf die schlanke Linie achten möchte, sollte sich statt Crème fraîche eine andere Alternative zu Schmand aussuchen. Immerhin liegt der Fettanteil bei zwischen 30 und vierzig Prozent. Crème fraîche stammt ursprünglich aus Frankreich und wird aus süßer Sahne hergestellt. Das Milchprodukt zeichnet sich durch einen angenehm frischen und cremigen Geschmack aus. Der Vorteil gegenüber Schmand ist, dass Crème fraîche in heißen Flüssigkeiten nicht ausflockt.

2. Crème double

Crème double schmeckt noch sahniger als Crème fraîche. Crème double besitzt wie Schmand und Crème fraîche eine stichfeste Konsistenz. Allerdings hat die gehaltvolle Crème einen Fettanteil von bis zu 55 Prozent. Werden Crème fraîche und saure Sahne zu gleichen Teilen gemischt, hat man einen guten Ersatz zu Schmand.

3. Sauerrahm

Sauerrahm wird auch als saure Sahne bezeichnet. Frischer Rahm wird mit Milchsäurebakterien gesäuert und mit einem Fettgehalt von etwa 10 Prozent im Handel angeboten. Sauerrahm ist cremig, das darin enthaltene Eiweiß flockt jedoch in heißen Flüssigkeiten aus. Das kann vermieden werden, wenn der Sauerrahm mit etwas Speisestärke oder Mehl verrührt wird.

4. Frischkäse

Eine weitere Möglichkeit ist, statt Schmand Frischkäse zu verwenden. Frischkäse ist ein Käse, der keinen langen Reifungsprozess durchlaufen muss. Er bildet deshalb auch keine Rinde aus. Frischkäse hat eine weiche Konsistenz und einen milden und frischen Geschmack. Frischkäse ist nicht nur als ein Brotaufstrich zu gebrauchen. Er kann sehr vielseitig beim Kochen und Backen verwendet werden. Ein guter Ersatz für Schmand ist cremig gerührter Frischkäse, dem etwas Zitronensaft zugesetzt wird.

5. Mascarpone

Findet sich statt Schmand eine Packung mit Mascarpone im Kühlschrank, dann kann dieser Doppelrahmfrischkäse mit einem Fettgehalt von 80 Prozent in der Trockenmasse ebenfalls ersatzweise genutzt werden. Mascarpone bildet sehr oft die Basis von gehaltvollen Süßspeisen und wird gern als Füllung für Torten verwendet. Den Ursprung hat die Frischkäsespezialität in Italien. Sie wird jedoch heute in vielen Ländern angeboten. Geschmacklich ist Mascarpone milder und fetter als Schmand. Der Rahm wird im Herstellungsprozess mit den Säuren von Zitronen, von Wein oder mit Essig dickgelegt. Als Ersatz für Schmand sollte Mascarpone jedoch mit etwas Milch aufgeschlagen werden, um ihn zu strecken und den Fettgehalt zu reduzieren. Wird die säuerliche Note des Schmands vermisst, kann auch hier mit der Zugabe von einer kleinen Menge Zitronensaft der gewünschte Geschmack erzielt werden.

Artikelbild: © Sea Wave / Shutterstock

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Essen und Trinken veröffentlicht.